10 min read 

Der Wirtschaftskalender ist eine Chronologie aller wichtigen Ereignisse der Finanzwelt-Nachrichten, die uns zu verstehen helfen,wie der Markt sich zu jeweiligem Zeitpunkt bewegt. Reden von Staatsoberhäuptern in Großbritannien und Japan, Berichte über die Arbeitslosigkeit in den USA und Europa, Inflation, Indizes, BIP-und Öl-Ressourcen-Prognosen – das alles beeinflusst das Verhalten der Marktteilnehmer. Deshalb ist ein solides Wirtschaftskalender ein Grundbedürfnis für jeden Trader. Eine spezifische Beschreibung eines solchen Kalender finden Sie unten.

Wie nutzen Sie den Wirtschaftskalender im Handel

Der Wirtschaftskalender wurde zur leichten Verfolgung der Wirtschaftsnachrichten und der Berichte aus der ganzen Welt entwickelt. Dieser Kalender ermöglicht eine Klassifizierung der Nachrichten durch die Eingabe von dem Land, der Signifikanz, dem Datum und dem Typ (wie z.B BIP, CPI, Arbeitsmarkt und so weiter). Das ermöglicht den Händlern, die Volatilität vorherzusagen und dementsprechend eigene Risikomanagement-Strategie zu planen.

Die wichtigsten Nachrichten (wenn eine hohe Volatilität erwartet wird) werden im Wirtschaftskalender mit drei speziellen Symbolen hervorgehoben, während die weniger bedeutenden nur mit einem Symbol markiert werden. Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Wirtschaftsbericht einen «optimale Wert»hat – wenn alle Daten den optimalen Werten entsprechen, bedeutet es, dass die Wirtschaft sich in einem guten Tempo entwickelt und die Risiken minimal sind,deswegen ist eine solche Wirtschaft sehr attraktiv für Investoren aus der ganzen Welt.

die Legende vom Wirtschaftskalender

Neben der Verfolgung der spezifischen Wirtschaftsnachrichten, überprüfen die Marktteilnehmer die Differenz zwischen den prognostizierten und tatsächlichen Ergebnissen, und achten auch auf die historischen Hoch-und Tiefpunkte.

Wirtschaftsnachrichten und Wirtschaftsberichte aus den Industrie-und Entwicklungsländern sind die wichtigsten Ereignisse, die Einfluss auf die Kursbewegungen haben. Es gibt zahlreiche Wirtschaftsnachrichten, die jeden Tag veröffentlicht werden und die Händler arbeiten mit der Marktreaktion auf die unterschiedlichen Nachrichten,und verwenden diese Signale für die Eröffnung neuer Positionen.

Aber unter den Händlern ist die Herangehensweise an den Handel anhand von diesen Informationen etwas zweideutig:

  • Einige Händler empfehlen die Gelegenheit der Nutzung der Wirtschaftsnachrichten nicht zu verpassen.
  • Andere neigen dazu, abzuwarten bis der Markt sich beruhigt, um irgendwelche Investitionen zu tätigen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass es eine große Anzahl von Faktoren gibt, die berücksichtigt werden müssen, bevor der Handel anhand von Nachrichten begonnen wird. Es ist auch bekannt, dass es massive und unvorhersehbare Volatilitäten auf dem Markt auftreten, wenn die Nachrichten angekündigt werden.

Die wichtigsten Ereignisse im Kalender

Wechselkursschwankungen aufgrund von einzelnen Nachrichten können manchmal im Bereich von 80-150 Basispunkten innerhalb weniger Minuten stattfinden. Andere Nachrichten aus dem Wirtschaftskalender haben fast keinen Einfluss auf dem Markt.

Treffen von den Vertretern der Zentralbank

Die Wahl des Präsidenten der Zentralbank eines Landes und des Kabinetts der Finanzminister sind sehr wichtig, denn diese Leute sind verantwortlich für die Geldpolitik eines Landes. Die wirtschaftliche Entwicklung hängt von diesen Leuten ab – egal, ob Sie das BIP-Wachstum oder Inflation Targeting befolgen. Außerdem, sind diese Leute für die Zins-Entscheidungen verantwortlich  – Schlüsselfaktor der Wirtschaft.

In der Regel werden die Zins-Entscheidungen während der Sitzungen der Zentralbank-Vertreter festgelegt und Änderungen werden gleich nach der Sitzung angekündigt.

Pressekonferenz

In der Regel wird eine Pressekonferenz direkt nach der Sitzung von den Zentralbank-Vertretern gegeben, wo über die allgemeinen, aktuellen,wirtschaftlichen Situationen gesprochen wird.

Sitzungsprotokoll

Zwei Wochen nach der Sitzung wird ein Protokoll veröffentlicht,wo alles was auf der Versammlung diskutiert wurde,wiedergeben ist. Dies ermöglicht den Händlern besseres Verständnis für die Visionen und Lösungsvorschläge der aktuellen Probleme zu bekommen,die von den Vertretern der Zentralbanken ausgesprochen wurden. Dies ist empfehlenswert für das Treffen der langfristigen Entscheidungen.

Zinssatz-Entscheidung

Zinssätze zwischen 2% und 2,5% gelten als optimal. Zinssenkungen führen zu Wirtschaftsstimulation. Kredite werden zuerst für die Banken billiger, dann für die Unternehmen und schließlich für die Kunden. Nachfrage nach den Gütern und Dienstleistungen wird erhöht, sowie das wirtschaftliche Wachstum.

Vor dem Treffen der  Zinssatz-Entscheidung, werden solche Faktoren wie BIP, CPI und Arbeitsmärkte berücksichtigt.

Inflation

Inflation ist die Rate, bei der das allgemeine Preisniveau der Güter und Dienstleistungen steigt. Aufgrund der hohen Inflation kommt es zur Wertminderung des Geldes und somit zur Senkung der Kaufkraft. Natürlich ist die Bevölkerung an der niedrige Inflationsrate interessiert, da ihr Geld nicht an Wert verliert. Aber die Regierung will, dass die Menschen so viel Geld wie möglich ausgeben,damit die  Staatskassen sich durch die anfallenden Steuern auffüllen.

Das ist der Grund, warum die Inflation zwischen 2%-2,5%  als optimal gilt, das passt der Regierungen und den Menschen.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP)

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist der monetäre Wert der fertig produzierten Waren und Dienstleistungen innerhalb eines Landes in einem bestimmten Zeitraum. Je höher der Wert ist, desto besser ist die Wirtschaft. Eine Erhöhung von diesem Wert ist ein Zeichen für eine schnelle wirtschaftliche Entwicklung. Allerdings kann eine schnelle Steigerung auch gefährlich werden, weil die Wirtschaft sich „durchbrennt“ was zu einer folgenden rapiden Senkung des BIP führen kann.

Das ist der Grund, warum das BIP zwischen 3%-3,5% als optimal für die Länder mit einer entwickelten Wirtschaft gilt.

Arbeitsmarkt und Arbeitslosigkeit

Arbeitsmarkt ist ein Mechanismus von Angebot und Nachfrage, das ein bestimmtes Volumen der Arbeitsbeschäftigten und das durchschnittliche Gehalt einzustellen ermöglicht. Wenn die Arbeitslosigkeit extrem niedrig wird, steigt der Wettbewerb für die potentiellen Arbeiter und die Arbeitgeber müssen entweder die Löhne erhöhen oder die Arbeiter aus dem Ausland aufnehmen. Das ist, warum eine Arbeitslosenquote unter 6%  als eine riskante angesehen wird, und die Regierung daran interessiert ist, die Entwicklung der wissenschaftlichen Industrien zu fördern, um eine mehr wettbewerbsfähige Wirtschaft aufzubauen und den arbeitslosen Personen eine Möglichkeit anbietet,neue spezifische Fähigkeiten zu erlernen.

Wichtige Tipps

Es ist wichtig zu verstehen,dass es zu einer massiven Volatilität auf dem Markt,nach der Veröffentlichung von spezifischen Nachrichten kommen kann.Manchmal ist die Bewegungsrichtung der Kurse schwer logisch zu erklären. Das Verständnis für die Ergebnisse dieser Berichte ist einer der wichtigsten Aspekte des Erfolgs für erfahrene Trader, dieses Wissen macht es möglich, die Risiken beim Handeln zu verringern.

Nach der Ankündigung der Nachrichten ziehen die Marktteilnehmer nicht nur den Vergleich zwischen den veröffentlichten Daten und den prognostizierten Daten, sondern berücksichtigen auch die «optimalen Werte» und schenken die Aufmerksamkeit den historische Daten und starken Abweichungen.