10 min read 

Haben Sie sich gerade bewusst dafür entschieden, dass das Handeln ein Teil Ihres Lebens wird? Falls die Antwort „Ja“ lautet, dann haben Sie sicherlich viele Fragen, und die drängendste davon ist „Wie handelt man?„. Sie sind nicht der erste, der sich fragt, worin die ersten Schritte eines Händlers bestehen. Viele Herausforderungen warten auf Sie, aber in diesem Artikel beantworten wir die wichtigsten Fragen und erklären Ihnen, wie der Handel grundsätzlich funktioniert.

Grundlagen des Handels

Der gesamte Handel auf der Plattform IQ Option wird mit Differenzkontrakten (engl. Contracts For Difference — CFD) ausgeführt, was bedeutet, dass Sie beim Eröffnen eines Geschäfts nicht den Vermögenswert selbst erwerben, sondern in dessen Kursentwicklung investieren. Der Ertrag, den Sie erwirtschaften, hängt von der von Ihnen getroffenen Vorhersage ab. Sagen Sie die Richtung der Kursentwicklung korrekt voraus, erhalten Sie Ihren Anlagebetrag sowie einen bestimmten Aufschlag zurück (dessen Höhe hängt von vielen Faktoren ab). Sollte sich Ihre Prognose als falsch erweisen, wird der investierte Betrag von Ihrem Konto abgezogen.

Es gibt zwei Arten von Geschäften — Long (Käufer-) und Short (Verkäuferpositionen). Sie eröffnen eine Long-Position durch das Anklicken von Kaufen. Das bedeutet, dass Sie einen Anstieg des Kurswertes erwarten. Um eine Short-Position zu eröffnen, müssen Sie auf Verkaufen klicken, was heißt, dass Sie einen fallenden Kurs erwarten. Beachten Sie, dass es auf diese Weise möglich ist, sowohl auf positive als auch auf negative Kursbewegungen zu spekulieren.

 Klicken Sie auf „Kaufen“ oder „Verkaufen“, um das Geschäft zu eröffnen

In Abhängigkeit von dem Vermögenswert, den Sie handeln, können Geschäfte automatisch geschlossen werden (bei festgelegter Ablaufzeit) oder so lange geöffnet bleiben, bis Sie sie manuell schließen (ohne festgelegte Ablaufzeit). Haben Sie ein Geschäft ohne festgelegte Ablaufzeit eröffnet, können Sie es halten, so lange Sie möchten, und schließen, wenn Sie es gemäß Ihrer Handelsstrategie für richtig halten. Sie können auch Werkzeuge wie Take Profit, Stop Loss und Trailing Stop verwenden, um Geschäfte automatisch zu schließen, wenn eine bestimmte Bedingung erfüllt ist. Das erleichtert Ihnen auch, das angestrebte Risiko-Gewinn-Verhältnis zu erreichen.

Wie analysiert man den Markt?

Ihre Entscheidung zur zukünftigen Entwicklung eines Kurses bestimmt das Ergebnis Ihres Geschäfts. Deshalb ist es außerordentlich wichtig, so viel wie möglich über das Verhalten des Vermögenswertes herauszufinden, den Sie handeln möchten. Erweitern Sie Ihre Kenntnisse durch Videoanleitungen (diese finden Sie auf der Handelsplattform) und das Lesen von Blogbeiträgen. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass Sie genau verstehen, wie und was Sie handeln, bevor Sie echte Geldmittel für den Handel einsetzen. Was können Sie tun, um eine korrekte Prognose zu treffen? Es gibt zwei grundlegende Wege, den Markt zu analysieren: technisch und fundamental.

Die fundamentale Analyse beruht auf den Marktnachrichten und Gewinnmitteilungen. Das sind Faktoren, die nicht direkt vom Kursdiagramm abgelesen werden können. Diese Analysemethode wird gewöhnlich auf langfristige Geschäfte angewendet, aber sie kann auch bei der Vorhersage von Volatilitätsspitzen nützlich sein — Situationen, in denen ein Kurs rasant steigt oder fällt.

Die technische Analyse basiert auf den jüngsten Kursentwicklungen. Die technische Analyse wird mithilfe von Indikatoren ausgeführt, die unterschiedliche Berechnungen auf das Kursdiagramm anwenden, um den Trend zu bestimmen, seine Richtung und Stärke, die Volatilität u.a. Sie können gleichzeitig mehrere Indikatoren nutzen, um das Gesamtbild einzuschätzen, bevor Sie Ihr nächstes Geschäft starten. Alle Informationen, die für die technische Analyse benötigt werden, sind im Kursdiagramm selbst vorhanden, abgesehen von den Strategien und Anleitungen.

Durch Anklicken des Buttons in der linken unteren Ecke erhalten Sie Zugriff auf die Indikatoren

Und so lassen sich die beiden Analysetypen effektiv miteinander kombinieren.

Beide können auf das zukünftige Verhalten des Vermögenswertes hinweisen. Aber es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass keine Analyse zu jeder Zeit zu 100 % richtige Vorhersagen liefern kann. Aufgrund der Unberechenbarkeit der globalen Finanzmärkte werden alle Analyseformen hin und wieder falsche Signale liefern. Die Zukunft ist nicht vorhersehbar, und der Markt bildet dabei keine Ausnahme. Ihre Aufgabe als Händler ist es, das Maximum aus den Informationen herauszuholen, die Ihnen der Markt bietet.

Wie verliert man richtig?

Beim Handeln ist der Gewinn nicht garantiert und ein Verlust immer wahrscheinlich. Deshalb ist es wichtig, nicht nur zu lernen, wie man Gewinne einfährt, sondern auch, wie man mit Verlusten umgeht.

Schätzen Sie den finanziellen Ertrag Ihrer Handelstätigkeit realistisch ein. Fragen Sie sich: „Wenn das Handeln einfach wäre, warum benötigen dann Leute wie Warren Buffett Jahrzehnte für ihren Erfolg?“ Beim Handeln wird man nicht schnell reich. Es ist eher eine langsame, aber kontinuierliche Reise. Sie müssen begreifen, dass der Prozess des Handelns genauso wichtig ist wie das Ergebnis, und dann Sie werden feststellen, dass sich Ihre Fähigkeiten mit der Zeit verbessern.

Bremsen Sie Ihre Euphorie, auch wenn Sie meinen, dass es normal ist, sich von seinen Emotionen überwältigen zu lassen. Zu starke Emotionalität, ob positiv oder negativ, verringert Ihre Chancen auf korrekte Prognosen und kann dazu führen, dass Sie Verluste einfahren.

 Funktionen zur Verlustbegrenzung und Gewinnmitnahme

Starten Sie zurückhaltend, finden Sie eine Strategie, die zu Ihnen passt, und entwickeln Sie einen Handelsplan für sich. Sobald Ihre Strategie steht, halten Sie sich daran und werden Sie nicht abtrünnig. Vergessen Sie nicht, die Regeln des Risikomanagements einzuhalten, da das über Wohl und Wehe Ihrer meisten Geschäfte entscheiden kann. Da Risikomanagement schützt Ihre Gelder und macht einen zielstrebigen Händler aus Ihnen.

Beim Studieren der Feinheiten des Handelns werden viele weitere Fragen auftauchen. Nutzen Sie unseren Blog als Hilfe. Je mehr Sie lesen und lernen, desto einfacher wird es für Sie sein, sich in der aufregenden Handelswelt zurechtzufinden. Ihr Wissen wird Schritt für Schritt wachsen, in Ihrem persönlichen Tempo, und Sie werden sich mit fortschreitender Praxis überzeugter und ruhiger fühlen. Wichtig ist, dass Sie den ersten Schritt gegangen sind.

Handel starten