7 min read 

Die Handelswelt ist voller Überraschungen. Es stellt sich heraus, dass es sogar einen Indikator gibt, der wie ein Regenbogen aussieht. Der Rainbow Moving Average ist eine interessante Betrachtungsweise eines einfachen gleitenden Durchschnitts. Im Grunde genommen sind es 10 Indikatoren in einem (und es könnten sogar noch mehr sein, wenn Sie es wünschen).

Warum 10 einfache gleitende Durchschnitte ins Spiel bringen, wenn Sie nur einen verwenden können? Aber wenn mehrere gleitende Durchschnitte mit unterschiedlichen Zeiträumen gleichzeitig verwendet werden, kann dies als eigener Indikator genutzt werden. Der Rainbow-Indikator (engl. für Regenbogen) kann für jeden Zeitrahmen und Vermögenswert verwendet werden. Hier ist ein weiterer Grund, ihn zu benutzen: Der Rainbow Moving Average sieht absolut atemberaubend aus, wenn er auf das Kursdiagramm gelegt wird.

Schon interessiert? Lesen Sie den ganzen Artikel, um mehr über dieses Analysetool und die Verwendungsmöglichkeiten im Handel zu erfahren.

Der Rainbow-MA auf einem Kursdiagramm

Wie funktioniert er?

Jeder gleitende Durchschnitt ist ein Werkzeug, das dem Trend folgt. Der Rainbow-MA ist eine Kombination aus gleitenden Durchschnitten unterschiedlicher Länge, die alle auf demselben Kursdiagramm dargestellt werden. Ihre Überschneidung kann daher auf eine Kursumkehr hinweisen und helfen, die Trendstärke abzuschätzen. Beachten Sie, dass es umso länger dauert, bis der Indikator eine „vollständige Umkehrung“ (eine Überschneidung aller gleitenden Durchschnitte) zeigt, je mehr Linien Sie einsetzen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Rainbow zu verwenden. Erstens kann er mit anderen technischen Analysewerkzeugen als Trendfolge-Indikator kombiniert werden. In dieser Konstellation erwägen Händler, eine KAUF-Position zu eröffnen, wenn der Trend stark ist (wie vom Rainbow identifiziert) und der Indikator, den Sie zum Bestimmen von Einstiegspunkten verwenden, ein bullisches Signal sendet. Wenn der Trend stark ist (wie vom Rainbow identifiziert) und der Indikator, den Sie zum Bestimmen der Einstiegspunkte verwenden, ein bärisches Signal sendet, erwägen Händler, eine VERKAUFS-Position zu eröffnen. Wenn der Trend schwach ist, verzichten Händler im Allgemeinen darauf, neue Positionen zu eröffnen.

Vom Rainbow-MA identifizierter starker Trend

Der Rainbow kann auch alleine verwendet werden. Der Winkel der gleitenden Durchschnitte deutet auf die Trendstärke hin. Je steiler die Kurve, desto stärker der Trend. Je flacher die Kurve, desto schwächer der Trend. Sie können erwägen, eine KAUF-Position ganz am Anfang eines starken positiven Trends zu eröffnen, so wie Sie die Eröffnung einer VERKAUFS-Position zu Beginn eines starken negativen Trends in Betracht ziehen könnten. Viele Händler halten es jedoch für sinnvoll, die vom Regenbogen gesendeten Signale durch andere Indikatoren zu überprüfen.

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, den Rainbow Moving Average anzuwenden. Während eines starken Trends suchen Händler nach einem kurzzeitigem Einbruch („Retracement“) (beide lassen sich auch mit diesem Indikator identifizieren) und geben eine Position in Richtung des allgemeinen Trends und gegen das Retracement ein. Bei der Verwendung dieser Strategie ist es jedoch wichtig, einen Trend von einem Retracement unterscheiden zu können.

Übereinanderliegende Kurven deuten auf eine Seitwärtsbewegung hin

Wie wird er eingerichtet?

Um den Rainbow Moving Average einzurichten und zu verwenden, klicken Sie zuerst auf die Schaltfläche „Indikatoren“ unten links auf dem Bildschirm und dann auf die Registerkarte „Gleitende Durchschnitte“.

Im Fenster Einstellungen stehen mehrere Optionen zur Verfügung. Erstens die Anzahl der Perioden, die für die Berechnung verwendet werden. Durch Änderung der Anzahl der Perioden können Sie entweder die Empfindlichkeit des Indikators erhöhen, indem Sie die Periodenanzahl verringern, oder die Anzahl der Fehlalarme verringern, indem Sie die Anzahl der Perioden erhöhen.

Sie können auch die Anzahl der gleitenden Durchschnitte wählen. Es ist wichtig, die richtige Ausgewogenheit zwischen der Anzahl der Kurven und der leichten Anwendbarkeit zu finden. Die meisten Händler verwenden 6 bis 8. Sie können auch die Kursart (Eröffnungs-, Schlusskurs, Maximum oder Minimum) und den Typ des gleitenden Durchschnitts wählen, den Sie sehen werden. Schlusskurs und SMA — beides sind Standardparameter — werden am häufigsten verwendet.

Da Sie nun wissen, wie Sie den Rainbow Moving Average für den Handel einrichten und nutzen, können Sie die Handelsplattform besuchen, um ihn auszuprobieren und Erfahrungen aus erster Hand zu sammeln!

Zur Plattform