6 min read 

1. Die Grundlagen lernen

Sich an das Lernen zu gewöhnen, bedeutet einen langen Weg. Lernen und Auffrischen des Wissens ist sowohl für Neueinsteiger als auch für Händler mit mehr Erfahrung gleichermaßen wichtig, besonders wenn es um grundlegende Begriffe geht. Wie in jedem anderen Gebiet ist es auch beim Handeln schwierig oder fast unmöglich, ohne Kenntnisse und Verständnis der wichtigsten Prinzipien Erfolg zu haben. Viel Material über das Handelsgeschäft zu lesen und anzusehen, ist ein gutes Training. Sie können auch den Blog von IQ Option erkunden: nutzen Sie einfach die Suche, um Artikel zu Themen zu finden, die Sie interessieren. Das Studieren der grundlegenden Handelsbegriffe ist ein guter Einstieg.

2. Analysieren

Die Kenntnis der wichtigsten Konzepte ist die Basis, die dem Händler die weitere Entwicklung ermöglicht. Aber um einen Vermögenswert zu handeln, genügt ein Mindestmaß an Wissen noch nicht. Die Märkte ändern sich ständig und es wichtig zu verstehen, warum das so ist. Nach der Entscheidung für bestimmte Werte, diese zu handeln, ist es hilfreich, sie weiter zu analysieren. Ganz gleich, ob Aktie, Währungspaar oder sogar eine Kryptowährung – es gibt immer Möglichkeiten, tiefer zu schürfen, vergangene Ereignisse zu studieren, die den Wert steigen oder sinken ließen, und so viele Informationen wie möglich herauszufinden.

„Die Aktivität, die Sie am meisten vermeiden, bietet Ihnen die größte Gelegenheit.“ – Robin Sharma

 

3. Die Nachrichten verfolgen 

Nichts ist von Dauer und die Marktbedingungen können sich augenblicklich ändern, wenn eine einflussreiche Nachricht veröffentlicht wird. Es ist sehr wichtig und kann zu Ihrem Vorteil genutzt werden, die Neuigkeiten zu verfolgen, die für Ihre bevorzugten Handelswerte relevant sind. Die Gewohnheit, morgens die Nachrichten durchzublättern, kann Händlern helfen, den Zusammenhang zwischen der Änderung des Kursdiagramms und den Ereignissen der realen Welt zu verstehen. Informiert zu sein und über die neuesten Nachrichten Bescheid zu wissen ist eine wertvolle Eigenschaft für Händler und Investoren.

4. Technische Analyse einsetzen

Die technische Analyse ist ein leistungsfähiges Werkzeug, das von Händlern viel genutzt wird. Selbst neue Händler studieren wenigstens zwei oder drei beliebte Indikatoren und beginnen, diese in ihre Strategien zu integrieren. Natürlich kann kein Indikator den ständigen Erfolg garantieren, aber sie helfen bei der Analyse der Marktveränderungen. Die Auswahl bestimmter Indikatoren und ihre Beherrschung kann Ihre Strategie verbessern, deshalb ist dieses Thema definitiv einen Blick wert.

5. Den Handelsplan einhalten

Eine weitere und ohne Zweifel hilfreiche Gewohnheit ist das Notieren eines Handelsplans. Ein Plan, der alle Einzelheiten einer Strategie beschreibt, ist aus mehreren Gründen nützlich: er organisiert die Aktionen des Händlers, steuert sein Verhalten und schränkt emotionale Einflüsse ein. Er stellt auch eine gute Übung für ungeduldige Händler dar, die dazu tendieren, mehr Kapital zu riskieren als gewollt. Das Führen eines Handelstagebuchs ist eine weitere Möglichkeit, vergangene Geschäfte zu analysieren und diese Erfahrungen für die Verbesserung der Herangehensweise zu nutzen.

6. Risiken kontrollieren 

Man denkt vielleicht, dass das Erwirtschaften von Geld das Wichtigste beim Handeln ist, aber tatsächlich ist das Gegenteil der Fall – an erster Stelle steht, kein Geld zu verlieren. Das eigene Kapitel zu sichern und es langsam auszubauen, anstatt es zu riskieren und zu verlieren, ist eine Fähigkeit und Gewohnheit, die ein Händler entwickeln muss. Es gibt viele hervorragende Werkzeuge zum Risikomanagement, beginnend bei einem Handelsplan über die Nutzung von Stop-Loss-Niveaus bis hin zu der 2 %-Regel. Sie müssen nur auswählen, was für Sie funktioniert.

7. Austausch mit anderen Händlern

Mit anderen Händlern über den Markt zu diskutieren und von ihren Erfahrungen zu lernen, kann bezüglich Wissenserweiterung und sozialer Kontakte vorteilhaft sein. Dennoch ist das blinde Befolgen von Ratschlägen anderer keine gute Idee: es kann zu fehlgeschlagenen Geschäften oder im schlimmsten Fall sogar zu Betrug führen. Ausgewogenheit ist der Schlüssel – hören Sie, was andere Händler meinen, und berücksichtigen Sie es, aber nutzen Sie immer Ihr eigenes Wissen und Ihre Erfahrung, wenn Sie sich am Ende entscheiden.

Zur Plattform