5 min read 

Obwohl es extrem schwierig ist, eine Finanzkrise vorherzusagen und selbst den Zeitpunkt ihres Beginns zu bestimmen, können Sie sich für das Unausweichliche wappnen und einen Sicherheitsplan erstellen. Ökonomische Zyklen gestalten die Vorhersage eines bevorstehenden Abschwungs einfacher, aber verstärken diesen gleichzeitig. Wenn Leute eine Krise erwarten, verhalten sie sich entsprechend: sie gehen auf Nummer sicher, ziehen das Geld aus der Wirtschaft ab und verstärken somit die Wahrscheinlichkeit eines Abschwungs. Das Problem ist, dass derzeit viele Menschen glauben, dass eine baldige Krise bevorsteht.

Robert Kiyosaki meint, dass die nächste Finanzkrise wie eine Flut hereinbrechen wird. Fred Harrison, der die Finanzkrise von 2008 bereits drei Jahre davor prophezeite, warnt vor einer aufkommenden Rezession. Amor Manzoor, Autor und Branchenkenner, äußert sich ähnlich. So wird uns gemäß vielen Spezialisten bald die Zeit fehlen, uns auf den „nächsten großen Knall“ vorzubereiten.

Die Frage ist aber, wie behält man sein Geld und wie kann man eventuell sogar von der nächsten Wirtschaftskrise profitieren? Es gibt 3 einfache Regeln, die Ihnen durch die nächste Krise helfen können, die der Wirtschaft eventuell bevorsteht.

Stellen Sie sicher, dass Sie den persönlichen Ersparnissen genug Aufmerksamkeit widmen. Finanzkrisen werden oft von einer hohen Arbeitslosenrate, niedrigen verfügbaren Einkünften und genereller Stagnation begleitet. Jeder kann dabei seinen Job verlieren. Es kann deshalb klug sein, bereits jetzt vorzusorgen. Versuchen Sie, eine Reserve für wenigstens 6 Monate aufzubauen.

Investieren Sie in Ihr eigenes Humankapital. Lernen Sie etwas Neues, eignen Sie sich neue Fähigkeiten an, bevor es zu spät ist, ein Profi in einem neuen Fachgebiet zu werden. Selbst wenn die aufkommende Krise an Ihnen vorübergehen sollte, besteht das Risiko, dass Ihr spezielles Feld überflüssig wird, z.B. wegen der Entwicklung neuer Technologien (Roboter) oder der Veränderung der ökonomischen Landschaft (Verlagerung in Entwicklungsländer). Beginnen Sie jetzt damit, sich zu einem noch wertvolleren Angestellten zu entwickeln und vergessen Sie nicht, ein starkes soziales Netzwerk aufzubauen. Leute, die Ihnen bei Schwierigkeiten aus der Patsche helfen können, sind nicht mit Gold aufzuwiegen.

Die beiden bisher aufgeführten Punkte helfen Ihnen, Ihr Geld zu sichern. Beim dritten geht es jedoch darum, mehr aus einem bärischen Markt herauszuholen. Eine Krise ist eine Zeit, in der man werthaltige Anlageprinzipien anwendet. Die Marktpsychologie funktioniert auf mysteriöse Art und Weise. Die Menschen sind während eines Aufschwungs zu optimistisch und während eines Niedergangs zu deprimiert, um sinnvolle finanzielle Entscheidungen zu treffen. Sie kaufen teuer und verkaufen billig. Was das genaue Gegenteil von rationalem Finanzgebaren darstellt. Mit ausreichend Glück und Können kann eine große Krise eine Gelegenheit sein, billiger zu kaufen. Was tun manche langfristigen Händler demnach? Sie stellen eine Liste großer Unternehmen zusammen, die beeindruckende fundamentale Daten aufweisen (mehr darüber hier) und ausreichend Chancen besitzen, gut durch die Krise zu kommen. Dann warten sie darauf, dass die Unternehmen einen erheblichen Teil ihres Marktwerts verlieren, und greifen zu. Es ist zwar nicht garantiert, aber gut möglich, dass die Unternehmen den Wertverlust innerhalb einiger Jahre wieder ausgeglichen haben.

Wenn Sie meinen, dass sich die Lage richtig schlecht entwickeln wird (wie 1929), können Sie auch überlegen, Gold statt Fiatwährungen zu kaufen. Dieses Edelmetall ist immer aktuell.

Wenn Sie diesen einfachen Schritten folgen, verbessern Sie Ihre Chancen, die nächste Rezession zu meistern, und sind besser vorbereitet als Ihr Umfeld.

Zur Plattform