6 min read 

Es ist einfach, eine Handelsstrategie zu entwickeln. Es ist jedoch schwierig, eine Strategie zu finden, die kontinuierliche Ausschüttungen ermöglicht. Wie sollte ein Anfänger an seine Handelsstrategien herangehen und welche Fehler sollte er dabei vermeiden? Lesen Sie den heutigen Artikel, um es zu erfahren!

Erstens — und das ist wahrscheinlich am wichtigsten — stecken Sie Ihre Erwartungen nicht zu hoch. Ihre erste Handelsstrategie wird Sie nicht reich machen. Behandeln Sie sie vielmehr als Ausgangspunkt. Und hiermit können Sie beginnen.

Die 5 Ws

Wählen Sie den Markt, auf dem Sie handeln möchten. Der Devisenhandel unterscheidet sich grundlegend von Aktien und Kryptowährungen. Die Faktoren, die den Wechselkurs des US-Dollars beeinflussen, sind nicht dieselben, die z.B. die Facebook-Aktien bewegen. Ihre Handelsstrategie muss auf einen bestimmten Markt abgestimmt sein.

Wählen Sie den Zeitrahmen. Erfolgreiche Geschäfte können in jedem Zeitrahmen ausgeführt werden. Sowohl langfristige als auch kurzfristige Geschäfte können positive Vorteile haben. Unabhängig davon, für welchen Zeitraum Sie sich entscheiden, sollten Sie ihn bei der Entwicklung einer Handelsstrategie berücksichtigen, da sich langfristige und kurzfristige Handelsstrategien voneinander unterscheiden.

Wählen Sie Ihre Werkzeuge. Viele Händler glauben, dass es gute und schlechte Indikatoren gibt und dass sie, wenn sie eine bestimmte Kombination finden, keine Handelsentscheidungen mehr selbst treffen müssen. Das ist einfach falsch. Jeder Indikator hat seine Zeit und seinen Platz. Es ist auch möglich, ohne Indikatoren zu handeln. Die meisten Anfänger werden es jedoch hilfreich finden, einen oder zwei Indikatoren zu verwenden, um die vorherrschenden Marktbedingungen besser zu verstehen. Finden Sie das Analysewerkzeug, das zu Ihrem Handelsstil passt.

Wählen Sie Ihre Einstiegssignale. Als Händler sollten Sie sich nicht vom sogenannten Bauchgefühl leiten lassen. Ohne angemessene Erfahrung ist es äußerst schwierig, das Verhalten des Marktes allein durch Ihre Instinkte vorherzusagen. Um ihre Erfolgschancen zu erhöhen, erstellen die meisten Händler eine Liste mit Einstiegsauslösern (Marktbedingungen, bei denen ein Geschäft eröffnet werden sollte). Was kann so ein Auslöser werden? Ein bestimmtes Signal, das von einem Indikator gesendet wird, eine plötzliche Trendumkehr, eine Pressemitteilung, usw.

Wählen Sie die Ausstiegsbedingungen. Der Ausstieg ist ebenso wichtig wie Einstieg (wohl noch wichtiger). Der Ausstieg ist der Zeitpunkt, an dem Sie die Ausschüttungen schließen, zum nächsten Geschäft übergehen, die vergangene Leistung bewerten und Ihre Strategie anpassen. Die Wahl der Ausstiegsstrategie ist das letzte der 5 Ws, aber nicht weniger wichtig als die vorherigen vier. In den meisten Fällen hängt das Ergebnis des gesamten Geschäfts stark von Ihrer Ausstiegsstrategie ab.

Dinge, die man beachten muss

Halten Sie Ihre erste Handelsstrategie einfach. Viele unerfahrene Händler glauben, dass ihre Handelsstrategie umso gründlicher und damit besser aussehen wird, je mehr Indikatoren und Auslöser sie verwenden. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. Eine zu komplizierte Strategie funktioniert selten und führt mit Sicherheit zu Verlusten. Verkomplizieren Sie nicht zu sehr!

Haben Sie keine Angst vor Veränderungen. Erinnern Sie sich an das alte Sprichwort von Bruce Lee: „Lass dich nicht in eine Schablone pressen, passe sie an, baue deine eigene und lass sie wachsen, als wärst du wie Wasser.“ Dies gilt auch für das Handeln. Keine Handelsstrategie ist gut, bis sie konstante Renditen erbringen kann. Wenn eine Strategie nicht mehr funktioniert, suchen Sie eine andere, die funktioniert. Seien Sie anpassungsfähig und bereit, sich zu ändern.

Beachten Sie, dass nichts daran falsch ist, Handelsstrategien anderer Händler nachzuahmen, besonders am Anfang. In dieser Hinsicht ist Handeln der Kunst sehr ähnlich. Zuerst ahmen Sie mehr Ihre älteren, erfahreneren und erfolgreicheren Kollegen nach und dann entwickeln Sie Ihren persönlichen Stil. Ahmen Sie nach!

Handel starten