7 min read 

In unserem Blog berichten wir viel über technische Analysen, Muster, Funktionen und herausragende Möglichkeiten. Dafür gibt es einen guten Grund: Technische Faktoren sind für das kurzfristige Trading von großer Bedeutung. Grundlegende Faktoren sind jedoch ebenso wichtig, da sie massive Kursschwankungen ausmachen. Heute sprechen wir über den grundlegenden Faktor und seine praktische Anwendung beim Handel.

Auf dem Forex-Markt werden alle Währungen paarweise gehandelt. Jedes Währungspaar hat eine Basiswährung (diese steht an erster Stelle) und eine Kurswährung (diese steht an zweiter Stelle). Um zu verstehen, wann der richtige Zeitpunkt für den Kauf oder Verkauf eines bestimmten Währungspaares ist, werden wir EUR/USD als Beispiel verwenden. Hier ist der EUR die Basiswährung und der USD die Kurswährung. Mit anderen Worten, wenn Sie das Währungspaar kaufen, erwarten Sie, dass der Euro gegenüber dem US-Dollar an Wert gewinnt. Und umgekehrt, sollte der USD gegenüber dem Euro aufwerten, würden Sie das Währungspaar verkaufen wollen.

Grundlegende Faktoren auf Forex

Was sind die fundamentalen Faktoren bei Forex? Die nationalen Währungen spiegeln die Entwicklung ihrer jeweiligen Volkswirtschaften wider. Wichtige Ereignisse, Ankündigungen und Datenerhebungen spielen eine Schlüsselrolle bei der Bestimmung der Wechselkurse. Je besser es der Wirtschaft der Vereinigten Staaten geht, desto teurer wird der USD. Natürlich hängen die wichtigsten wirtschaftlichen Ereignisse von den Währungen ab, die Sie handeln werden. Eine wichtige Ankündigung der Bank of England konnte den USD kaum bewegen, würde aber sicherlich den GBP beeinflussen.

 Der EUR / USD fällt rapide nach einer wichtigen Ankündigung

Abhängig von der Wirtschaft jedes Landes können Trader abschätzen, ob sie die Währungen dieser Länder KAUFEN / VERKAUFEN sollen oder nicht. Es gibt mehrere Schlüsselindikatoren, um das wirtschaftliche Wohlergehen des Landes zu beurteilen: BIP-Wachstumsrate, Zinssätze, Arbeitslosigkeit usw. Sie alle beeinflussen die Wechselkurse, wenn auch in unterschiedlichem Maße.

Aber denken Sie daran, dass eine starke Wirtschaft nicht immer eine starke Währung bedeutet. Viele Länder manipulieren die Wechselkurse, um inländisch produzierte Waren billiger zu machen und die Exporte zu steigern.

Die Fundamentalanalyse hat viele Grauzonen. Die meisten Ereignisse haben eine Chance, die Wechselkurse zu beeinflussen, und nichts ist unveränderlich. Sie könnten daher die Signale, die der Markt sendet, berücksichtigen und mehrere Faktoren analysieren, bevor Sie die endgültige Entscheidung treffen.

Zugehörige Funktionen

Auch nach großen wirtschaftlichen Ereignissen zeigen Währungspaare selten eine deutliche Bewegung. Um ihre Tätigkeit rentabel zu machen, greifen Forex-Trader auf einen Multiplikator zurück. Durch die Verwendung eines Multiplikators kann ein Trader eine Position kontrollieren, die größer ist als die ihm zur Verfügung stehenden Mittel. Zum Beispiel, wenn Sie ein 100 USD-Geschäft eröffnen und einen x5-Multiplikator verwenden, wird Ihr potenzieller Gewinn (und Verlust) so berechnet, als ob Sie 500 USD investieren würden. Diese Option kann sich als wertvoll erweisen, insbesondere wenn die Richtung der zukünftigen Preisbewegung genau vorhergesagt werden kann, aber ein höheres Risiko beinhaltet.

 Kommende Ereignisse wie im Wirtschaftskalender aufgeführt

Ein Wirtschaftskalender, eine Liste von Forex-bezogenen Ereignissen, kann für diejenigen, die an einer Fundamentalanalyse interessiert sind, sehr hilfreich sein. Diese Funktion finden Sie in der Registerkarte „Wirtschaftsereignisse“ im Menü „Info“ (in der oberen linken Ecke des Preistabellenfelds direkt unter dem Namen des Vermögenswerts). Da Sie auf dem Forex-Markt mit Währungspaaren Geschäfte tätigen, beeinflussen Ereignisse in diesem oder jenem Land letztendlich den Wechselkurs.

Nachrichten können die Märkte ziemlich bewegen, und Landeswährungen sind da keine Ausnahme. Es ist jedoch wichtig, zu bedenken, dass die Finanzmärkte blitzschnell auf Nachrichten reagieren. Daher sollten Sie überlegen, ob Sie mit datierten Nachrichten handeln möchten oder nicht, da alle Informationen bereits vom Markt berücksichtigt wurden. Alle wichtigen Nachrichten, die für den Vermögenswert relevant sind, mit dem Sie Geschäfte machen wollen, finden Sie in der Registerkarte „Nachrichten“ im Menü „Info“. Auf diese Weise erhalten Sie nur die Nachrichten zu einem bestimmten Währungspaar, an dem Sie interessiert sind.

Hier handeln

HINWEIS: Dieser Artikel ist keine Investmentberatung. Jegliche Bezugnahme auf historische Kursbewegungen oder -niveaus dient rein informativen Zwecken und basiert auf externen Analysen, und wir übernehmen keine Garantie dafür, dass solche Bewegungen oder Niveaus in Zukunft erneut auftreten. Gemäß den Anforderungen der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) ist der Handel mit binären und digitalen Optionen nur für Kunden verfügbar, die als professionelle Kunden eingestuft sind.


ALLGEMEINE RISIKOWARNUNG:


CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten ein hohes Risiko, aufgrund von Hebelwirkungen schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs über diesen Anbieter Geld. Sie sollten gut abwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.