6 min read 

Sie wissen wahrscheinlich schon, dass Emotionen und Trading nicht gut zusammenpassen. Indem Sie emotional werden, verringern Sie Ihre Erfolgschancen, belasten Ihre Trading-Strategie und riskieren, mehr zu verlieren als Sie verdienen. In dem heutigen Artikel finden Sie 7 Tipps, wie Sie Ihre Selbstdisziplin erhöhen können, damit Sie zum kaltblütigen Profi-Trader werden.

Disziplin, nicht Geld

Es mag lächerlich klingen, aber wenn Sie in die Welt des Trading einsteigen, ist das Erste, was Sie tun müssen, das Geld zu vergessen. Wie soll das möglich sein, werden Sie fragen. Geht’s im Trading nicht um Geld? Ja und nein. Das Endziel eines jeden Traders ist es, durch Spekulationen so viel Reichtum wie möglich anzusammeln. Um jedoch zum Endziel zu gelangen, müssen Sie sich auf Dinge konzentrieren, die Geld einbringen, nicht auf das Geld selbst. Fangen Sie an, über Strategien und Handelspläne nachzudenken, und wenn Sie alles richtig machen, kommt das Geld von selbst.

Jemand schaut zu

Hier ein weiterer Trick, den Sie anwenden möchten. Es funktioniert gleichermaßen für erfahrene Trader und Anfänger. Und das Beste daran? Er ist leicht anzuwenden. Wenn Sie von berühmten Tradern gehört haben, stellen Sie sich den vor, vor dem Sie die größte Achtung haben. Wenn nicht, recherchieren Sie nach berühmten Tradern und suchen Sie sich welche aus. Der Trick ist, etwas über seine Persönlichkeit, seinen Trading-Stil und seine Leistungen zu lernen. Machen Sie sich mit diesem Menschen vertraut.

Nun, der zweite Schritt. Stellen Sie sich vor, dass wenn Sie Trading-Geschäfte abschließen, dieser Mensch hinter Ihnen steht. Jedes Geschäft, das Sie eröffnen, jeder Dollar, den Sie investieren — dieser Mann sieht alles und urteilt über Sie. Dies erhöht nicht nur Ihre Disziplin, sondern verringert auch die Zeit, in der Sie abgelenkt werden.

Stellen Sie eine Liste zusammen

Schreiben Sie alles auf, was auf die eine oder andere Weise mit Ihren Trading-Aktivitäten zusammenhängt. Mit welchen Vermögenswerten machen Sie Geschäfte? Wann machen Sie damit Geschäfte? Warum machen Sie Trading-Geschäfte? Überlegen Sie sich eine Liste mit bestimmten, leicht zu definierenden Zielen und einen Zeitplan, um diese zu erreichen. Drucken Sie alle diese Informationen aus (maximal eine Seite) und hängen Sie sie so auf, dass Sie sie beim Trading sehen können. Werfen Sie im Zweifelsfall einen Blick auf die Liste, um sich an das Gesamtbild zu erinnern. Mit einer klar definierten Strategie und Zielen können Sie anderen Tradern einen Schritt voraus sein.

Eintagsregel

Versprechen Sie sich, nur einen Tag diszipliniert zu bleiben. „Heute werde ich mich an die Regeln halten, die ich mir ausgedacht habe, und mich nicht dem emotionalen Trading unterwerfen.“ Mehr braucht es nicht. Die meisten Künstler wenden den gleichen Trick an. Wenn sie sich niedergeschlagen fühlen und nicht arbeiten können, sagen sie sich, sie sollen sich hinsetzen und eine gerade Linie zeichnen. Wenn Sie sich gut fühlen und bereit sind zu arbeiten, wird es natürlich nicht nur eine Linie sein. Nach der ersten Linie folgt die zweite, und Sie widmen der Arbeit mehrere Stunden. Bleiben Sie nur einen Tag diszipliniert, dafür aber jeden Tag. Bald werden Sie feststellen, dass es viel einfacher ist, Disziplin aufrechtzuerhalten, und dass sie zu Ihrer zweiten Natur wird.

Bleiben Sie ruhig

Denken Sie daran, dass Disziplin Ihr Freund und nicht Ihr Feind ist. Obwohl es nicht nach viel Spaß aussieht, kann es Ihnen auf lange Sicht viel Zeit und Geld sparen. Disziplin ist auch das, was professionelle Trader von Einsteigern unterscheidet. Wenn Sie von Anfang an lernen, diszipliniert zu bleiben, fällt es Ihnen später viel leichter, sich an die Regeln zu halten.

Wenden Sie irgendwelche Tricks an, die Ihnen helfen, diszipliniert zu bleiben? Erzählen Sie uns darüber im Kommentarbereich.

Hier handeln