7 min read 

Die meisten professionellen Händler sind sich einig, dass Devisen das Bestimmen von Stop-Loss- und Gewinnzielen erfordern, welche unter Umständen noch wichtiger sein können als der Einstiegspunkt selbst. Da Währungspaare dazu tendieren, sich zwischen relativ stabilen Unterstützungs- und Widerstandsgrenzen zu bewegen, können nützliche Stop-Loss- und Gewinnziele innerhalb dieses Bereiches gefunden werden.

Die Grundlage für diese Technik ist die Anwendung von Stochastik für trendfolgende Einstiege. Die Trends können bevorstehen, kurz- oder langfristig sein, abhängig von Ihrem Stil, den Zeitperioden, mit denen Sie gern arbeiten, und den von Ihnen gefundenen Einstiegspunkten. Der Schlüssel ist, dass Sie bei Kurssteigerungen bullisch handeln möchten und bei Kurssenkungen bärisch.

Einstiegstechniken

Um einen Einstieg zu finden, beginnen Sie mit dem Tageschart und zeichnen die wesentlichen Unterstützungs- und Widerstandslinien. Dann konzentrieren Sie sich auf die beiden Linien, die dem Kurswert am nächsten liegen. Wechseln Sie zum stündlichen Chart und prüfen Sie, ob Sie dort zusätzliche Unterstützungs- und Widerstandslinien innerhalb des Bereiches zeichnen können, der auf dem Tageschart durch die längerfristigen Linien gebildet wird. Danach verkürzen Sie weiter zu einem 30-minütigen, 10-minütigen oder gar 5-minütigen Chart, was auch immer Sie bevorzugen, und prüfen, ob es dort noch dichtere Unterstützungs- und Widerstandslinien gibt.

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, und studieren Sie die folgenden Charts als Referenz. Beachten Sie, wie der stochastische Oszillator (unten) die Unterstützungs- und Widerstandslinien durch das Liefern von Kauf-/Verkaufssignalen begleitet. Achten Sie auch auf den Unterschied zwischen dem Tages- und dem Stundenchart.

Tageschart
Stundenchart

Die Signale entstehen, wenn die Kursbewegung eine Unterstützungs- oder Widerstandslinie kreuzt oder Unterstützung bzw. Widerstand auf einer Ihrer Linien bestätigt. Um falsche und schwache Einstiege zu auszufiltern, nehmen Sie gemäß der trendfolgenden Regel nur Einstiege, die mit dem Trend übereinstimmen. Wenn die Kurse beispielsweise höher tendieren, können sie während der Prüfung auf Unterstützung kurz unter die Linie sinken. Die Kreuzung abwärts wäre ein falsches Signal, aber die Rückkreuzung aufwärts wäre ein gutes Signal. Die Kenntnis, wie man falsche Signale identifiziert, ist eine Fähigkeit, die sich langfristig auszahlt.

Hinsichtlich Stärke und Dauer können Sie annehmen, eine Position zu halten in Abhängigkeit davon, von welcher Linie aus Sie handeln. Eine auf einem 5-minütigen oder stündlichen Chart gezeichnete Unterstützungs- oder Widerstandslinie wird einen anderen Effekt generieren als auf dem Tageschart. Die Tagescharts geben die bei weitem stärksten Signale und können zu Bewegungen führen, die Tage, Wochen oder gar Monate andauern. Die Stundencharts liegen in der Mitte und können ebenso starke Signale erzeugen wie die täglichen Charts, aber diese produzieren eher Bewegungen, die ein paar Stunden andauern, maximal einige Tage oder Wochen. Kürzere Zeitrahmen sind schwächer und erzeugen weniger nachhaltige Bewegungen. Und haben Sie wie immer ein Auge für Durchbrüche, wenn Sie mit Unterstützung und Widerstand arbeiten.

So interpretieren Sie Gewinne

Ziele für Gewinnmitnahmen sind die nächsthöhere bzw. -tiefere Unterstützungs- oder Widerstandslinie. Wenn der Handel bullisch verläuft und sich die Kurse von der Unterstützungslinie nach oben wegbewegen, ist der nächste Widerstand Ihr Gewinnziel. Wenn die Kurse dieses Niveau erreichen oder es Anzeichen dafür gibt, dass sie es in Kürze überschreiten, ist es ratsam, die Gewinne zu realisieren. Die Stop-Loss-Funktion kann zunächst auf -5 % Ihrer Position gesetzt werden. Das gibt dem Vermögenswert etwas Spielraum, bevor er sich nach oben bewegt, und wird Ihr Konto beim Auslösen nicht sprengen.

Wenn Sie zum nächsten Schritt übergehen, denken Sie daran, dass die Plattform IQ Option es Ihnen ermöglicht, vor dem Eröffnen einer Position einen Zielgewinn festzulegen. Kluge Händler werden allerdings so oder so schließen, sobald der von ihnen festgelegte Zielkurs (Unterstützung oder Widerstand) erreicht ist. Die Verwendung von Unterstützungs- und Widerstandslinien ist eine vielversprechende Möglichkeit, Ihre Handelserfahrung zu erweitern. Je mehr Sie an Ihren Fähigkeiten und Techniken arbeiten, desto größer sind Ihre Chancen auf den großen Durchbruch. Warum also nicht der Stochastik eine Chance geben?

Hier handeln

HINWEIS: Dieser Artikel ist keine Investmentberatung. Jegliche Bezugnahme auf historische Kursbewegungen oder -niveaus dient rein informativen Zwecken und basiert auf externen Analysen, und wir übernehmen keine Garantie dafür, dass solche Bewegungen oder Niveaus in Zukunft erneut auftreten. Gemäß den Anforderungen der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) ist der Handel mit binären und digitalen Optionen nur für Kunden verfügbar, die als professionelle Kunden eingestuft sind.


ALLGEMEINE RISIKOWARNUNG:


CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten ein hohes Risiko, aufgrund von Hebelwirkungen schnell Geld zu verlieren. 77% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs über diesen Anbieter Geld. Sie sollten gut abwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.