5 min read 

Eine gute Strategie, Aufmerksamkeit, umfangreiches Wissen – alles Dinge, die für einen professionellen Händler unerlässlich sind. Aber genauso wichtig ist es, die Plattform wie ein Profi zu nutzen und alle Funktionen zu kennen, die zur Verfügung stehen. Die Werkzeuge, die Sie nutzen, haben einen großen Einfluss auf den Ertrag Ihrer Geschäfte und ermöglichen Ihnen eine bessere Kontrolle. So prüfen wir mit der folgenden Checkliste, wie gut Sie die Plattform kennen!

Betrachten wir Funktionen näher, die Sie übersehen haben könnten.

1. Guthaben nutzen …

<Guthaben nutzen, um Position offen zu halten> ist eine Funktion, die es Ihnen ermöglicht, ein Geschäft offen zu halten, selbst wenn es das Niveau des automatischen Schließens überschreitet. Falls Ihr Geschäft „aus dem Geld“ ist, Sie aber glauben, dass der Kurs sich in Kürze umkehren wird, können Sie diese Option aktivieren. Es werden Mittel aus Ihrem Guthaben eingesetzt, um das Geschäft am Leben zu halten, wenn es sich entgegen der von Ihnen ausgewählten Richtung und über das Niveau des automatischen Schließens hinaus bewegt. Dreht sich der Kurs und bewegt sich in die gewählte Richtung, werden die vom Guthaben entnommenen Mittel zurückgebucht (schrittweise, auf dieselbe Art und Weise wie sie abgebucht wurden). 

2. Trailing-Stop

Diese Funktion erlaubt Ihnen, einen bestimmten Gewinnbetrag zu sichern (einen bestimmten Verlust zu erleiden), wenn das Geschäft einmal „im Geld“ ist. Nachdem Sie das Stop-Loss-Niveau gesetzt haben, folgt sie dem Kurs des Vermögenswertes, wenn sich dieser in die gewählte Richtung bewegt. Sie bewegt sich jedoch nicht, wenn sich der Kurs gegen Ihre Vorhersage entwickelt. Das bedeutet folgendes: Wenn Sie beispielsweise bei einer Anlage in EUR/USD vorhergesagt haben, dass der Kurs steigt und ein Trailing-Stop-Loss von 50 % gesetzt haben, wird sich das Stop-Loss-Niveau nach oben bewegen, wenn der Kurs des Währungspaares steigt. Eine genauere Erklärung der Funktionsweise finden Sie hier.

3. Kaufen bei …

Eröffnen Sie ein Geschäft zu Ihren Bedingungen mit dieser Funktion, die es Ihnen ermöglicht, ausstehende Aufträge zu erstellen. Bestimmen Sie dafür den Anlagebetrag, den Multiplikator, die Stop-Loss- und Take-Profit-Niveaus genau so wie bei jedem anderen Geschäft. Dann legen Sie einfach den Kurs des Vermögenswertes fest, bei dem Sie Ihre Position eröffnet bekommen möchten. Danach entscheiden Sie, welche Art von Position Sie eröffnen – Long oder Short, und klicken auf die entsprechende Schaltfläche (Kauf oder Verkauf).

Sie sehen eine Bestätigung, dass Ihr Auftrag erstellt wurde. Sobald der Kurs des Vermögenswertes das angegebene Niveau erreicht, wird der Auftrag ausgelöst und das Geschäft automatisch eröffnet.

4. Marktanalysen

Wissen Sie, dass Sie den Handelsraum nicht verlassen müssen, um immer über die neuesten Marktnachrichten informiert zu sein? Das ist Ihre Chance, ein großer Analyseexperte zu werden – finden Sie Informationen über die Spitzenwerte, behalten Sie die Devisen- und Kryptokalender im Auge und machen Sie sich mit den Prognosen zu Aktien vertraut. Sie brauchen dafür nicht mehr viele Tabs zu öffnen – alle benötigten Daten stehen zu Ihrer Verfügung und Sie können sekundenschnell den ausgewählten Wert anklicken und Geschäfte eröffnen. Das ermöglicht Ihnen, alles Wichtige an einem Platz zu versammeln und bequem fundamentale Analyse und Indikatoren zu verbinden. Holen Sie das Maximum aus der Plattform heraus!

Hier handeln

HINWEIS: Dieser Artikel ist keine Investmentberatung. Jegliche Bezugnahme auf historische Kursbewegungen oder -niveaus dient rein informativen Zwecken und basiert auf externen Analysen, und wir übernehmen keine Garantie dafür, dass solche Bewegungen oder Niveaus in Zukunft erneut auftreten. Gemäß den Anforderungen der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) ist der Handel mit binären und digitalen Optionen nur für Kunden verfügbar, die als professionelle Kunden eingestuft sind.


ALLGEMEINE RISIKOWARNUNG:


CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten ein hohes Risiko, aufgrund von Hebelwirkungen schnell Geld zu verlieren. 77% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs über diesen Anbieter Geld. Sie sollten gut abwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.