5 min read 

Wir haben 5 „Don’ts“ zusammengestellt, die Sie als Händler unbedingt vermeiden sollten. Diese Tipps können sowohl Neueinsteigern nützen als auch erfahrenen Händlern helfen, ihre Mittel zu schützen und ihre Ergebnisse zu verbessern.

1) Geben Sie nicht alles aus, was Sie verdienen

Die meisten Menschen verdienen ihren Lebensunterhalt, geben Geld in der Freizeit aus und legen erst danach etwas zur Seite. Leider ist dieser Weg, sein Geld zu vermehren, nicht der beste, wenn man ein bestimmtes finanzielles Ziel erreichen möchte. Anstatt dessen können Sie versuchen, zuerst zu sparen, als nächstes zu investieren und dann Geld auszugeben. Werden Sie allerdings nicht zu geizig, lassen Sie sich genügend Mittel, um Ihr Leben zu genießen. Eine gute Option ist das Anlegen eines Sparkontos und das regelmäßige Einzahlen von Geld.

2) Unterschätzen Sie nicht die Reserven für den Notfall

Viele Leute legen relativ wenig Geld für den Notfall beiseite. Das mag für ein Last-Minute-Ticket genügen, aber hilft wenig im Falle einer Krankheit oder sonstiger unvorhersehbarer Ereignisse, die Ihre Pläne über den Haufen werfen.

Man sollte wenigstens das Sechsfache des monatlichen Einkommens als Reserve vorhalten und diese Mittel wirklich nur für echte Notfälle verwenden. Sollten sich Ihre Einnahmen oder Ausgaben ändern, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Sparbeträge entsprechend anpassen.

12

3) Versäumen Sie keine Gelegenheit, mehr zu verdienen

Halten Sie nicht inne, wenn ein gut bezahlter Job sicher ist. Es gibt immer Möglichkeiten, sich selbst und seinen finanziellen Wohlstand zu verbessern — durch berufliche Entwicklung, Anhäufung von Geldmitteln oder wodurch auch immer. In sich selbst zu investieren ist eine der besten Geldanlagen, die es gibt. Deshalb sollten Sie danach streben, sich neue Kenntnisse und mehr Wissen anzueignen, wenn sich eine Chance dafür bietet, und insbesondere dann, wenn es nichts kostet.

Menschen, die neue Wege gehen, sind auch oft diejenigen, die sich stärker für die Finanzmärkte interessieren. Sie verstehen die damit verbundenen Risiken, aber sie investieren beharrlich und über eine längere Zeit und erkennen die Möglichkeiten für einen langfristigen Gewinn.

13

4) Treffen Sie keine emotionalen finanziellen Entscheidungen

Entwickeln Sie ein umfassendes Handelssystem und erstellen Sie sich einen Handelsplan mit langfristigen Zielen, anstatt zufällig aufgrund des so genannten guten Gefühls Vermögenswerte zu kaufen und zu verkaufen.

Wie Sie sicherlich wissen, ist es nicht immer leicht, seine Gefühle zu kontrollieren. Und genau deswegen ist es so wichtig, eine angemessene Strategie zu besitzen, die irrationales Handeln verhindert. Einfach gesagt besteht eine Handelsstrategie aus einem Satz von Regeln, wann es (nach Ihrer Meinung) gefahrlos ist, ein bestimmtes Geschäft zu eröffnen.

5) Setzen Sie nicht alles auf eine Karte

Unterschiedliche Typen von Vermögenswerten verhalten sich unterschiedlich und steigen/fallen in unterschiedlichem Maße. Es stimmt, dass Sie durch die Diversifizierung Ihres Portfolios möglicherweise eine gute Gewinnchance verpassen können. Aber in schlechten Zeiten reduziert ein breit gestreutes Portfolio das Risiko. Einkünfte aus verschiedenen Quellen sind normalerweise zuverlässiger und stabiler, als wenn es nur eine Ressource gibt.

Zur Plattform