1 min read 

Inflation gehört momentan zu den wichtigsten Punkten in der Euro-Zone. Man versucht sie zu beschleunigen. Leider trugen die niedrigen Preise für Öl und die langsame Reaktion auf verschiedene Maßnahmen der Wirtschaftsförderung dazu bei, dass die Vertreter der Europäischen Zentralbank in der vorherigen Sitzung (10. März 2016) zusätzliche Maßnahmen der Wirtschaftsstimulierung ergriffen.

Die Inflationsrate im Jahresausdruck ist ins Minus gefallen, der Zielwert ist dabei = 2.5%:

image01

Die Monatsinflation ist schneller geworden. Die Vertreter der Europäischen Zentralbank sollen zufrieden sein:

image02

Wenn die Inflation in der Euro-Zone besser als erwartet sein wird, wird der Euro stärker werden.

EURGBP
Grafik EURGBP

Der Euro legt gegenüber britischem Pfund an Wert weiter zu und ist in der letzten Woche um mehr als 100 Punkte stärker geworden. Die nächsten wichtigen Widerstandsniveaus sind 0.79277 und 0.79477.