tags
9 min read 

Binäre Optionen sind nicht jedem bekannt, aber Sie können damit Geld verdienen.
Sie wissen nicht,wo Sie anfangen sollen?Hier werden die Grundlagen für den Handel mit binären Optionen erklärt. Grundsätzlich geht es beim Handel mit binären Optionen um eine Vorhersage, ob der Preis eines zugrunde liegendes Vermögenswertes nach oben steigen oder nach unten fallen wird. In diesem Handel gibt es nur zwei Ergebnisse: entweder Sie gewinnen oder verlieren.

Für einen Händler würde es sich lohnen, sich mit dem binären Optionen Handel, vor dem eigentlichen Beginn des Handels auseinanderzusetzen. Binärer Handel unterscheidet sich von traditionellen Optionen und Sie werden auch feststellen, dass es unterschiedliche Gebühren, Risiken und Auszahlungen gibt.

Binären Optionen 

Wenn Sie das Risiko absichern und spekulieren möchten, sind binäre Optionen eine tolle Alternative für die Erstellung der Vorhersagen für Vermögenswerte. In diesem Post möchten wir Ihnen den Handel mit binären Optionen erklären,damit die richtigen Schritte in der Zukunft möglich werden.

Lassen Sie uns gleich anfangen.

Schlüsselmerkmale des Handels mit Binären Optionen

Bei allen Verträgen gibt es drei wichtige Merkmale, die die Händler lernen und verstehen müssen.

  • Ablauf der Zeit: Dies ist der Zeitraum zwischen dem Kauf einer Option und dem Zeitpunkt der Schließung dieser Option. Der Zeitraum kann zwischen einer Minute und einem Monat variieren. Die meisten Händler entscheiden sich in der Regel für die kurzfristigen Optionen mit einer Ablaufzeit von 60 Sekunden bis zu 30 Minuten.
  • Ausübungspreis: Der Begriff bedeutet ganz einfach den Preis, zu dem eine Call-oder Put-Option ausgeübt werden kann. Zum Beispiel, der aktuelle Preis von Gold liegt bei $1.500 und beim erfolgreichen Handel bekommen Sie 80% Rendite. Erstellen Sie eine „Call“ – Order, für, sagen wir mal $100. Wenn der Vertrag geschlossen ist, und der Gold-Preis nach oben geht, erhalten Sie Ihre $100 plus 80% des platzierten Betrags. In diesem Fall, erhalten Sie am Ende $180. Sollte Ihre Vorhersage falsch gewesen sein, verlieren Sie $100, die Sie in die Option investiert haben.

Binären Optionen 

  • Auszahlung: Auszahlung ist in der Regel ein Gewinn, der dem Händler in Prozent von dem Broker angeboten wird. Beim obigen Beispiel mit dem Gold beträgt der Gewinn 80% im Falle eines erfolgreichen Handels. Der maximale potenzielle Verlust wird auf die Höhe der Investitionssumme einer Option begrenzt. Einige Händler wählen auch eine Rendite von bis zu 10% im Falle eines Verlusts. Als Händler, werden Sie diese Prozentsätze, bevor Sie eine Position eröffnen, kennen.

Arten des Handels mit binären Optionen

In der Vergangenheit gab es nur eine Form des Handels mit binären Optionen. Dies waren die high/low-Optionen, auch bekannt als up – /down-oder call – /put Optionen. Die gestiegene öffentliche Interesse für diesen binären Handel führte zu der Einführung neuer Optionen.

  • High/low: Dies ist die grundlegendste und häufigste Optionsart, wo Sie wählen müssen, ob sich der Aktienkurs nach oben oder unten bis zur Ende der Ablaufzeit bewegen wird .
  • One touch/no touch: Bei diesen Optionen wählen Sie aus, ob ein Vermögenswert einen bestimmten Trigger-Punkt auf einem Diagramm beim Ablauf der Zeit erreichen wird. Der Gewinn hängt von der Spanne zwischen dem aktuellen Preisniveau und dem Trigger-Punkt. Wenn Sie sagen, dass das Asset den Trigger-Punkt berühren wird, verdienen Sie Geld, wenn die Vorhersage fehlschlägt, dann erzielen Sie einen Verlust.
  • Boundary/range: Hier geht es um den Handel innerhalb einer Preisspanne. Wenn Sie die Grenzen festlegen, definieren Sie einen bestimmten Bereich in dem sich der Preis bewegen soll. Sie verdienen Geld, wenn der Preis dies tut, und erzielen einen Verlust, wenn er aus den Grenzen entweicht.
  • Paare: Diese Art umfasst den Handel mit zwei verschiedenen Anlagen. Zum Beispiel, können Sie Google und Apple auswählen und entscheiden, welche Anlage höher als die andere beim Ablauf der Zeit liegen wird.

Handelsansätze

Bei binären Optionen ist Ihr Risiko auf den investierten Betrag eingeschränkt, der nur 1$ betragen kann.

Wenn Sie einen Verlust erleiden,dann verlieren Sie den gehandelten Betrag oder einen Teil davon, abhängig vom Angebot des Brokers.

So, bevor Sie mit dem Handel anfangen, investieren Sie genügend Zeit in das Verständnis der Risiken und behalten Sie immer die Preisbewegung im Auge, um vernünftige Entscheidungen treffen zu können.

Es gibt verschiedene Ansätze, die verwendet werden können, die Auswahl hängt von der Situation ab. Der Straddle-Handelsansatz ist ein mögliches Risikomanagement-Verfahren, das ideal für erfahrene Händler geeignet ist, die kurzfristige Markttrends identifizieren können.

Nehmen Sie sich auch Zeit um den Candlestick-Chart und die Muster zu verstehen,dies wird Ihnen helfen die aktuellen Marktpreise und die mögliche künftige Preisrichtung besser zu beurteilen.

Erklärung des Handels mit Binären Optionen – Fazit

Wie bei jeder Art von Investitionen, gibt es hier auch Risiken und Chancen, deswegen ist es empfehlenswert, sich vor dem Handel mit binären Optionen mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

Die Erklärung des Handels mit binären Optionen gibt Ihnen eine ziemlich klare Vorstellung davon,wie sie vorgehen könnten.Wenn Sie starten, benutzen Sie zur Übung ein Demokonto, versuchen Sie Ihren Handelsmarkt zu verstehen, behalten Sie Ihre Trades im Überblick und vergessen Sie nicht die Analyse-Tools zu verwenden um bessere Entscheidungen treffen zu können.

Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen.

Kostenlose Übung

HINWEIS: Dieser Artikel ist keine Investmentberatung. Jegliche Bezugnahme auf historische Kursbewegungen oder -niveaus dient rein informativen Zwecken und basiert auf externen Analysen, und wir übernehmen keine Garantie dafür, dass solche Bewegungen oder Niveaus in Zukunft erneut auftreten. Gemäß den Anforderungen der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) ist der Handel mit binären und digitalen Optionen nur für Kunden verfügbar, die als professionelle Kunden eingestuft sind.


ALLGEMEINE RISIKOWARNUNG:


CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten ein hohes Risiko, aufgrund von Hebelwirkungen schnell Geld zu verlieren. 77% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs über diesen Anbieter Geld. Sie sollten gut abwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.