Schlagwörter: , ,
7 min read 

Das Vertrauen der japanischen Verbraucher treibt den aufwärts gerichteten Trend von Yen höher.

Das Vertrauen der Verbraucher, das Vertrauen der Wirtschaft und die BOJ

Japanisches Verbrauchervertrauen wurde in den Nachtstunden veröffentlicht und kam wie erwartet, stark raus. Für den Leitindex wurde ein Wachstum von 0,2% also bis 42,5%, unterhalb der langfristigen Höhen erwartet, aber die Lesung zeigte 43.9 % passend zu einem 4-Jahres-Hoch. Der Index, der seit Abenomics die Wirtschaft in seine Hände genommen hat, im Laufe der letzten 2 Jahre immer höher tendiert, wird sich wahrscheinlich in der Zukunft weiter höher bewegen.

Im vergangenen Monat lag der Index bei 43,3 Prozent und sank um 0,5% in allen vier Teilkomponenten. Trotz der Senkung blieb der Index in der Nähe eines 4-Jahres-Hochs, knapp unterhalb des Hochs nach der schweren Rezession und im Einklang mit dem historischen Niveau, das mit der wirtschaftlichen Stabilität verbunden ist. In diesem Monat stiegen alle vier Teilkomponenten und gewannen somit Verluste, der vorherigen Monaten zurück. Die vier Teilkomponenten von dem Index sind Beschäftigung (Plus 0.4), allgemeiner Lebensunterhalt (Plus 0,8), die Bereitschaft Waren zu kaufen (Plus 0,9) und Einkommenswachstum (bis 0.5).

Die Teilkomponenten dienen, als Gradmesser des Wohlergehens der Verbraucher sowie als Vorlauf-Indikatoren der Wirtschaft. Wenn es den Verbrauchern gut geht, dann dem Rest der Wirtschaft auch, genau das zeigen die Daten aus Japan. Satte 76.2% der Befragten sagen, dass die Wirtschaft sich auch weiterhin stärken wird und dass die Verbraucherpreise in einem Jahr höher sein werden.

Japan Economic DataEinzelhandel tendiert auch höher in Übereinstimmung mit dem Vertrauen der Verbraucher. Die neuesten Daten, befinden sich knapp oberhalb der 100-Marke und in der Nähe eines Multi-Jahres-Hochs. Die Kombination aus einer Politik des flüssigen Geldes, Business-freundlichem Abenomics, den Verbesserungen im Vertrauen der Verbraucher und positiven Einzelhandelsumsätzen, hat auch zum Anstieg der Wirtschaftslage beigetragen. Die Tankan-Business-Umfrage, durchgeführt von BOJ, die früher in dieser Woche veröffentlicht wurde, zeigt eine Verbesserung im japanischen Unternehmensvertrauen im gesamten verarbeitenden Gewerbe. Der Index der großen Hersteller ist um 5 Punkte, auf 22 angewachsen, im Vergleich zu den erwarteten 19, während der Index der kleinen Produzenten 3 Punkte gewonnen hat und somit die 10 Punkte-Marke, statt der erwarteten 8 getroffen hat.

All dies könnte zu einer möglichen politischen Verschärfung seitens BOJ führen. Die Bank wurde mit einer Mission beauftragt, die Wirtschaft anzukurbeln, und bleibt viele Jahre hinter anderen großen Zentralbanken stehen, die die Politik des flüssigen Geldes, nach dem Rückkehr der Anzeichen eines wirtschaftlichen Wachstums, fortbestehen lassen. Sowohl FOMC als auch EZB haben begonnen, oder zumindest haben angegeben, den Anfang eines Zinserhöhungzyklus, während die BOJ die Zinsen weiterhin unverändert und den Anleihenkauf unberührt lässt. Mit Anzeichen von Verbesserungen in der Wirtschaft wird die Bank kaum eine andere Wahl haben, als Straffungen einzubringen, damit die wirtschaftliche Aktivität sich in einem unhaltbaren Tempo erhöht.

channel JPY

Der Yen tendiert gegenüber dem Dollar, in Übereinstimmung mit dem Verbrauchervertrauen und periodischen Schwüngen aufgrund der wechselnden Stimmungen der Zentralbank, im vergangenen Jahr höher gehandelt zu sein. Das USD/JPY-Paar wird derzeit in der Nähe der Spitze eines langfristigen down-Kanals gehandelt, gehoben von der kürzlich fixierten FOMC-Prognose, und bereitet sich nun, die Position zu brechen oder zu bestätigen, je nachdem wie die Daten von dieser Woche sein werden, die der heutige CC-Bericht veröffentlicht soll. Eine Runde von beweiskräftigen Daten könnte zu einer Erwartung der BOJ-Straffung, der Yen-Straffung und einer Bestätigung des down-Kanals führen. Schwächere Daten könnten dem Dollar auf seinem Weg nach oben Hilfe leisten.

JPY technical analysis

Das Verbrauchervertrauen war in der Tat stark und sogar stärker als erwartet, was eine Bestätigung der Resistenz liefert. Die Daten lassen eine Verbesserung in der Wirtschaft auf einer grundlegenden Ebene vermuten, dies könnte mit anderen Daten bestätigt werden, die später in dieser Woche veröffentlicht werden. Heute, am Mittwoch, erwartet der Dienstleistungs-PMI eine volle Prozent Erhöhung und den Anstieg auf expansive 52.5%. Am Donnerstag kann dies durch die Lese der gleichlaufenden und führenden Wirtschaftsindikatoren gesichert werden, da die beiden auch ein Wachstum zu zeigen erwarten.

Der Widerstand liegt derzeit über der 113.20 Marke und wird von einem Indikator und der Preisbewegung auf dem Stundenchart bestätigt. Stochastic und Momentum zeigen beide niedrigere Preise, mit Stochastic, anfeuernd einen starken Verkauf nach einem bearischen Crossover. Die kurzfristigen Unterstützung-Ziele sind in der Nähe von 112.90, 112.60 und 112.30 Marken, ein Sturz unterhalb dieser Werte würde eine Umkehr in der nahen Zukunft bestätigen. Die nächsten BOJ-Sitzung findet am Ende des Monats statt, mit einer geplanten politischen Ankündigung am 31 Oktober.

Hier handeln