5 min read 

Die Trading-Plattform IQ Option hat so viel zu bieten, dass es einfach ist, bestimmte Funktionen zu übersehen oder zu vergessen, die Ihr Handelsniveau erhöhen werden, wenn sie richtig verwendet werden. Heute sprechen wir über Take Profit / Stop Loss, Market-on-Open und Trailing Stop Loss — drei Funktionen, von denen sowohl Anfänger als auch professionelle Trader Gebrauch machen können.

1) Take Profit / Stop Loss

Während die anderen beiden Funktionen nicht wesentlich sind, ist diese für jeden, der in längeren Zeitabständen Trading-Geschäfte macht, von entscheidender Bedeutung. Take Profit / Stop Loss ist eine Order, die das Geschäft automatisch schließt, sobald der Kurs des Basiswertes ein bestimmtes vorgegebenes Niveau erreicht. Sie kann verwendet werden, um sowohl Gewinne zu sichern als auch Verluste zu verwalten. Mit anderen Worten, das Feature kann genutzt werden, um den Markt zum richtigen Zeitpunkt zu verlassen, ohne dass Sie eingreifen müssen.

Bei der Verwendung von Take Profit / Stop Loss wollen Sie die Werte so ausgleichen, dass Sie den maximal möglichen Gewinn erzielen und nicht zu viel verlieren. In Wirklichkeit ist es schwer, eine perfekte Balance zu finden. Aber denken Sie daran, dass Übung den Meister macht. Experimentieren Sie weiter mit den Werten, um die richtige Balance zu erreichen.

2) Market-on-Open

Mit dieser Funktion können Sie Kauf- und Verkaufsaufträge auch dann öffnen, wenn der Markt geschlossen ist. Natürlich kann sie nur auf Vermögenswerte angewendet werden, die nicht rund um die Uhr gehandelt werden, nämlich Forex und Differenzkontrakte. Devisenpaare (das Basisinstrument auf dem Forex-Markt) werden am Wochenende nicht gehandelt. CFDs werden am Wochenende und in der Nacht nicht gehandelt. Die Sache ist die: Auch wenn alle Trading-Aktivitäten aufhören, kann sich der Vermögenspreis manchmal noch erheblich ändern. Dies ist die Gelegenheit, die viele Händler nutzen möchten, in der Hoffnung auf einen plötzlichen Anstieg oder Rückgang der Preise, sobald sich der Markt öffnet.

Diese Funktion sollte unterschiedlich für unterschiedliche Vermögenswerte verwendet werden, da sie nur einmal pro Woche für ein wesentliches Währungspaar und mehrmals pro Woche für ein exotisches Währungspaar / einzelnes Unternehmen verwendet werden kann. Solange die nationalen Zentralbanken an den Wochenenden keine größeren Ankündigungen machen, haben nur plötzliche politische und makroökonomische Ereignisse das Potenzial, den Wechselkurs der nationalen Währungen zu beeinflussen. Bei börsennotierten Unternehmen ist die Anzahl der Ereignisse, die den Aktienkurs beeinflussen können, höher.

3) Trailing Stop Loss

Trailing Stop Loss ist in seiner Funktionalität und Mechanik dem regulären Stop Loss / Take Profit sehr ähnlich. Es funktioniert jedoch etwas anders. Dieser Unterschied macht es zu einem ganz besonderen Werkzeug, das bei richtiger Anwendung Ihre Handelsergebnisse deutlich steigern kann.

Wenn kein Trailing Stop Loss verwendet wird, wird die negative Schwelle als Prozentsatz des Eröffnungskurses berechnet und kann bis zu -95% (manchmal sogar niedriger) betragen. Wenn der Trend zu Ihren Gunsten ist, wird das Geschäft erst dann abgeschlossen, wenn der aktuelle Kurs unter den Eröffnungskurs fällt. Trailing Stop Loss bewegt Ihre Stop-Loss-Schwelle automatisch nach oben (im Falle einer BUY-Option) oder nach unten (im Falle einer SELL-Option). Mit anderen Worten, die Transaktion wird abgeschlossen, wenn sie bereits ein gewisses Maß an Gewinn erzielt hat, aber der Trend im Begriff ist, sich umzukehren.

Jetzt handeln