6 min read 

Selbst wenn Sie alles richtig machen, ist das Handelsgeschäft nicht immer einfach — es kann komplex, risikoreich und widersprüchlich sein. Wenn Sie sich niedergeschlagen und enttäuscht fühlen, streben Sie danach, wieder die Balance zu erlangen. Aber wie verbindet man Elemente, die auf den ersten Blick nicht zusammenpassen? Hier kommt eine kurze Anleitung, wie man sich selbst im Griff behalten und gelassen und ruhig agieren kann, selbst bei stärksten Handelsturbulenzen.

1. Man kann sich nie sicher sein…

Eine der goldenen Regeln des Handels ist, dass Sie nur den Betrag investieren sollten, dessen Verlust Sie sich leisten können. Warum ist das so? Weil niemand die Zukunft vorhersagen und eine zu 100 % rentable Investition tätigen kann. Natürlich gibt es manchmal auch eine Siegesserie. Allerdings sollten Sie nie erwarten, dass alle Ihre Geschäfte im Plus sein werden. Manchmal gewinnt man, manchmal verliert man — das ist ein großer Teil dessen, was den Handel ausmacht. Es gibt keine Sicherheit und niemand kann Ihnen erfreuliche Erträge garantieren.

2. Geben Sie Ihr Bestes

Natürlich lassen sich die internationalen Finanzmärkte schwer vorhersagen. Aber warum sollten Sie nicht deren Analyse lernen und fundierte Prognosen treffen können? Ja, das können Sie absolut. Die Märkte bewegen sich zyklisch auf und ab und dabei sind ein Handelsplan und gute Strategien von Vorteil. Studieren Sie das Material, das Sie online finden, lesen Sie Bücher und nehmen Sie sich Zeit dafür. Beeilen Sie sich nicht, entscheiden Sie sich für Ihre Vorgehensweise, schauen Sie sich die Wirtschaftskalender an, testen Sie die technische Analyse — tun Sie alles, was Ihnen hilft, eine korrekte Vorhersage zu treffen.

3. Sprechen Sie mit anderen Investoren und hören Sie ihnen zu…

Der Markt beeinflusst die vorherrschende Stimmung, die von den Händlern erzeugt wird. Die Händler wiederum beeinflussen den Markt durch das Eröffnen von Put- und Call-Positionen. Diese Wirkungen sind miteinander verbunden und die Erfahrung ist dabei wichtig. Zu jedem Zeitpunkt gibt es eine Händlergruppe (sie muss nicht groß sein), die Recht hat bezüglich der zukünftigen Kursentwicklung. Deshalb ist es wichtig, zu beobachten, was die Händler tun, und zu versuchen, diejenigen herauszufiltern, die die aktuellen Bedingungen am besten verstehen. Gruppenchats können beim Entschlüsseln der Stimmung helfen, und wenn Sie nicht auf dem neuesten Stand sind, dann kommen Volumenindikatoren ins Spiel.

4. Lassen Sie sich nicht von anderen von Ihrem Weg abbringen

Der Markt ist ein Nullsummenspiel. Deshalb sollten Sie immer daran denken, dass Ihnen andere Händler Niederlagen wünschen könnten. Und manche leben von Ihren Fehlern. Lassen Sie sich nicht von anderen ausnutzen. Hüten Sie sich vor Betrügern und überprüfen Sie die Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen nochmals. Vertrauen Sie Ihren eigenen Handelstechniken und zweifeln Sie nicht an Ihren eigenen Fähigkeiten.

5. Nehmen Sie es ernst…

Wenn Sie sich beim Handel verbessern möchten, müssen Sie konsequent bleiben. Es ist besser, das Wort <Spiel> aus Ihrem Vokabular zu streichen und den Handel als Geschäft zu betrachten. Es gibt viel zu tun, bevor Sie Fortschritte sehen.  Ein guter Händler ist derjenige, der einem Plan folgt. Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, was Ihr Ziel ist und halten Sie sich daran. Das wird Ihnen in den Zeiten helfen, in denen Sie das Gefühl haben, aufgeben zu müssen.

6. Zu wissen, wenn es genug ist

Übertreiben Sie es nicht. Lernen Sie, wie Sie Ihre Verluste managen, informieren Sie sich ausführlich über das Risikomanagement und wie Sie Ihr Handelskapital schützen. Ziehen Sie immer den Einsatz von Stop-Loss-Aufträgen in Betracht und versuchen Sie, Ihre Emotionen in Schach zu halten. Sie würden nicht zur Arbeit gehen, wenn Sie sich müde, krank oder unwohl fühlen. Es ist daher besser, ernsthafte Handelsentscheidungen zu vermeiden, wenn Sie wissen, dass Sie nicht in der Lage sind, die Situation objektiv einzuschätzen. Geduld und eine realistische Herangehensweise sind die Schlüssel zu einer kontinuierlich fortschreitenden Entwicklung.

Jetzt handeln