5 min read 

In jedem beliebigen Moment kann sich der Markt in eine der drei Richtungen bewegen: aufwärts, abwärts oder seitwärts. Wie sich sicherlich bereits wissen, wird ein lustloser Markt (synonym zur Bewegung seitwärts) von vielen als ungünstig für den Handel angesehen. Das Problem ist, dass sich bei einem ruhigen Markt schwer Vorhersagen treffen lassen. Niedrige Volatilität bedeutet, dass der potenzielle Gewinn geringer ist als in Zeiträumen starker Schwankungen. Aber ein Händler kann dennoch einiges tun, wenn der Markt lustlos und die Handelsaktivität niedrig ist.

Als Trendhändler möchten Sie im Markt sein, wenn das Momentum stark ausgeprägt ist. Und es spielt keine Rolle, ob der Trend nach oben oder unten zeigt, denn beides bietet Handelsmöglichkeiten. Während eines lustlosen Marktes jedoch eröffnen die meisten Händler keine neuen Geschäfte.

Hier ist eine Liste mit drei Punkten für die Zeit, während der Markt auf eine Inspiration wartet.

Aktualisieren Sie Ihr Handelsjournal und begutachten Sie Ihre Performance

Das mag nicht sonderlich erfreulich klingen, aber dieser Schritt ist außerordentlich wichtig. Ein Handelsjournal ist eine Zusammenstellung all Ihrer Geschäfte und Informationen, die damit zusammenhängen. Welche Informationen sollten das sein? Alles, was Sie relevant finden, von Ihrer emotionalen Verfassung bis hin zu Marktbeobachtungen. Notieren Sie die Marktbedingungen beim Eröffnen und Schließen des Geschäfts, was lief gut, was könnte verbessert werden und Ihre Fehler und Beobachtungen. Wenn sich der Markt konsolidiert (ruhig wird), ist es Zeit, Ihr Handelsjournal durchzusehen, die Effektivität Ihres Handelssystems einzuschätzen und notwendige Anpassungen vorzunehmen. Mehr zum Thema Handelsjournal können Sie in diesem Artikel lesen. Bei richtiger Anwendung kann ein Handelsjournal die Performance Ihrer Handelstätigkeit verbessern.

Grundlegende Recherche und Bereichsanalyse

Es ist kein Geheimnis, dass fast alle gehandelten Vermögenswerte stark durch fundamentale Faktoren beeinflusst werden — ökonomische, soziale, politische usw. Wenn der Markt ruhig ist, kann es dafür eine grundlegende Erklärung geben, die Sie finden und für die zukünftige Verwendung nutzen können. Wenn beispielsweise eine Unternehmensaktie in einem engen Korridor gehandelt wird, bedeutet das möglicherweise, dass der Markt eine wichtige Ankündigung oder eine Gewinnmeldung erwartet. Während eines lustlosen Marktes ist es klug, eine jahreszeitliche oder Bereichsanalyse durchzuführen, um neue Handelsmöglichkeiten aufzudecken. Wer sich im Aktienhandel engagiert, kann sich auch etwas Zeit für das Studium von Wirtschafts- und Unternehmensberichten nehmen.

Technische Analyse und strategische Neubewertung

In einem ruhigen Markt bietet sich auch Gelegenheit, technische Analysen mithilfe von verfügbaren Werkzeugen und Indikatoren auszuführen. Die technische Analyse kann Ihr Handelssystem vervollständigen und Ihr Verständnis vom Gesamtbild vertiefen. Während dieses Schritts können Sie verschiedene Vermögenswerte in unterschiedlichen Zeiträumen betrachten und den Markt auf Ungereimtheiten abklopfen.

Sie können auch Ihre Handelsstrategie beurteilen und an die sich ständig verändernden Marktbedingungen anpassen. Wenn ein Indikator nicht mehr funktioniert, könnte es klug sein, etwas anderes zu versuchen. Oder das gesamte Handelssystem neu auszurichten.

Zusammenfassung

Ein lustloser Markt ist definitiv nicht der erfreulichste Teil des Handelsgeschehens, aber es ist sehr wichtig, die Zeit intelligent zu nutzen, in der die Kurse seitwärts tendieren. Nehmen Sie sich eine Auszeit, überprüfen Sie Ihre Performance und versuchen Sie, neue Handelsmöglichkeiten aufzuspüren.

Hier handeln

HINWEIS: Dieser Artikel ist keine Investmentberatung. Jegliche Bezugnahme auf historische Kursbewegungen oder -niveaus dient rein informativen Zwecken und basiert auf externen Analysen, und wir übernehmen keine Garantie dafür, dass solche Bewegungen oder Niveaus in Zukunft erneut auftreten. Gemäß den Anforderungen der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) ist der Handel mit binären und digitalen Optionen nur für Kunden verfügbar, die als professionelle Kunden eingestuft sind.


ALLGEMEINE RISIKOWARNUNG:


CFDs sind komplexe Instrumente und beinhalten ein hohes Risiko, aufgrund von Hebelwirkungen schnell Geld zu verlieren. 77% der Konten von Privatanlegern verlieren beim Handel mit CFDs über diesen Anbieter Geld. Sie sollten gut abwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.