7 min read 

Devisen (häufig auch als Forex bezeichnet) mögen auf den ersten Blick kompliziert erscheinen, dennoch lassen sich die wichtigsten Prinzipien schnell aneignen. Zwar ist das Thema umfangreich, aber schon die Kenntnis der wichtigsten Konzepte ermöglicht es einem Händler, die Grundlagen des Devisenhandels zu verstehen.

In diesem Beitrag erklären wir, was Devisen sind, wie man die Kursdiagramme liest und welche Analysewerkzeuge durch IQ Option im Handelsraum zur Verfügung gestellt werden.

Was sind Devisen?

Bevor wir tiefer in die Materie einsteigen, ist es wichtig zu verstehen (zumindest in groben Zügen), was der Devisenhandel ist, warum es ihn gibt und warum er erforderlich ist.

Der Begriff „Devisen (Forex)“ ist eine Abkürzung für „Foreign Exchange“, häufig auch einfach als FX bezeichnet. Der Devisenmarkt ist der größte und liquideste Markt weltweit. Er ist dezentral organisiert: es gibt nicht nur einen Marktplatz, sondern ein System aus stabilen und organisierten Beziehungen zwischen Banken, Brokern und Händlern mit dem Ziel, auf ausländische Währungen zu spekulieren (Kauf, Verkauf, Tausch etc.). Der Grund für die Ausbildung des weltweiten Währungsmarktes ist die Entwicklung nationaler Währungsmärkte und deren Interaktion.

Der Devisenmarkt setzt keinen absoluten Wert für eine Währung fest, sondern bestimmt deren relativen Wert bezüglich einer anderen Währung, deshalb sehen Sie bei Devisen immer Paare wie EUR/USD, AUD/JPY usw.

Kursdiagramme verstehen

Zum Verständnis des Devisencharts gehören mehrere Punkte.

  1. Basis- und Kurswährung. Der Wechselkurs zeigt immer zwei Währungen. In einem Währungspaar heißt die erste Währung Basis- und die zweite Kurswährung. Der Kurs der Basiswährung wird immer in Einheiten der Kurswährung berechnet. Wenn beispielsweise für GBP/USD ein Wechselkurs von 1,29 angegeben ist, bedeutet das, dass ein Pfund Sterling 1,29 US-Dollar kostet.

    Mit diesem Wissen lässt sich die Darstellung auf dem Kursdiagramm besser verstehen. Bezieht sich das Diagramm auf GBP/USD und die Kurve steigt, bedeutet dies, dass der Kurs des USD gegenüber dem GBP fällt. Fällt die Kurve dagegen, steigt der Kurs des USD zum GBP.

  2. Wichtige und exotische Währungspaare. Alle Währungspaare lassen sich in wichtige und weniger wichtige unterteilen. Die wichtigen Paare beinhalten die Leitwährungen der Welt, wie EUR, USD, GBP, JPY, AUD, CHF und CAD. Exotische Paare enthalten Währungen aus kleineren oder Entwicklungsländern (ZAR, BRL, TRY usw.).
  3. CFD. Bei IQ Option werden Devisen als CFDs (Contract for Difference – Differenzkontrakt) gehandelt. Eröffnet ein Händler einen CFD, besitzt er diesen nicht, sondern handelt auf die Differenz zwischen dem aktuellen Wert des Anlagegenstandes und dem Wert zum Auslaufen des Kontrakts (wenn das Geschäft geschlossen wird). Das ermöglicht ihm, seine Einkünfte entsprechend der Differenz zwischen dem Einstiegs- und dem Ausstiegskurs zu generieren.
  4. Multiplikatoren. Durch die Verwendung eines Multiplikators erhalten Händler die Möglichkeit, eine Position zu kontrollieren, die größer ist als die ihnen zur Verfügung stehende Geldmenge. Ein höherer Multiplikator vergrößert allerdings auch die damit verbundenen Risiken.

Analysewerkzeuge für Devisen

Eröffnet ein Händler ein Devisengeschäft auf der Plattform IQ Option, trifft er eine Vorhersage zur Kursentwicklung und kann bei einer richtigen Prognose davon profitieren. Deshalb muss die Fähigkeit vorhanden sein, das Kursdiagramm effektiv zu analysieren.

Auf der Plattform IQ Option findet der Händler eine Vielzahl an Informationen zu jedem Vermögenswert, dafür genügt ein Klick auf den Button „Info“ unter dem Namen des Wertes.

Der Info-Button unter GBP/USD

Der Button öffnet den entsprechenden Bereich mit vielen Informationen und Analysen zum Wert. Dort findet man allgemeine Angaben zum Währungspaar, die Handelskonditionen, wichtige Nachrichten, die den Kurs beeinflussen können, technische Analysen und ökonomische Ereignisse.

Der Reiter zur technischen Analyse mit einer Zusammenfassung der Indikatorsignale

Natürlich kann diese Analyse nicht die eigene Analyse des Händlers ersetzen, aber sicherlich von Fall zu Fall die Entscheidung des Händlers unterstützen. Neben der Analyse im Info-Tab können Händler auch die Indikatoren und grafischen Werkzeuge des Handelsraums nutzen.

Da Devisen ein komplexes Werkzeug sind, kann ein Händler das Testguthaben verwenden, um Erfahrungen zu sammeln und seine Herangehensweise zu verbessern. Neueinsteiger sollten ein solides Risikomanagement implementieren, vor allem ganz zu Beginn.

Jetzt handeln