6 min read 

Es gibt viele Indikatoren auf der Plattform IQ Option, und häufig betrachten wir diejenigen mit der größten Beliebtheit, da sie grundsätzlich leichter zu verstehen sind und in großem Maße von den Händlern genutzt werden. Aber es gibt auch eine Reihe von Indikatoren, die etwas höhere Ansprüche stellen und auf bestimmte Bedürfnisse von Händlern zugeschnitten sind. Heute betrachten wir einen solchen Indikator, genannt Steigung der linearen Regression (Linear Regression Slope). Obwohl er ein wenig kompliziert erscheint, ist er recht einfach zu verstehen, also erklären wir den Indikator Schritt für Schritt.

Wie funktioniert er?

Die Steigung der linearen Regression ist ein statistisches Werkzeug, d.h. die Performance der Vergangenheit wird genutzt, um die zukünftigen Kursschwankungen vorherzusagen. Der Indikator ist ein Oszillator, der die Chartdaten mit einem gleitenden Durchschnitt über die gewählte Periode glättet und Regressionslinien unter Verwendung der angegebenen Regressionsperiode bildet, die an jedem Balken enden. 

Der Indikator misst sowohl die Richtung als auch die Stärke des Trends. Er besteht aus der Indikatorlinie, die um die Basislinie mit dem Wert 0 schwankt. Bei einem Aufwärtstrend ist die Steigung grundsätzlich positiv und bewegt sich oberhalb des Nullpunkts. Tendiert der Vermögenswert abwärts, signalisiert der Indikator dies durch seinen Fall unter die Basislinie. Perioden mit einem ausgeprägtem Trend können durch schnelle Bewegungen des Indikators identifiziert werden.

Es ist jedoch wichtig, darauf hinzuweisen, dass in solchen Fällen die vergangene Performance nicht immer ein Indikator für zukünftige Entwicklungen sein kann.

Wie wird er im Handel verwendet?

Händler können diesen Indikator verwenden, um die sowohl die Richtung als auch die Stärke des Trends zu bestimmen.

Die Steigung der linearen Regression spiegelt einen starken Kursabfall der Apple-Aktie wider

Im obigen Beispiel wird gezeigt, wie sich ein starker Kursverfall in der Bewegung des Indikators widerspiegelt. Im Moment des Kursrutsches fällt der Indikator unter -20, dann ist der Trend weiter negativ, wenn auch weniger stark, und der Indikator wandert über -20, bleibt aber unter 0.

Obwohl das Beispiel einen längeren Zeitrahmen zeigt (die Kerzen sind auf 8 Stunden gesetzt), kann er auch effektiv für kürzere Perioden angewendet werden. Als nachlaufender Indikator sollte er am besten mit vorauseilenden Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten kombiniert werden, um genauere Analysen zu erhalten. Auf der Suche nach Einstiegspunkten können Händler auch Indikatoren wie den Stochastik Oszillator einsetzen. 

Im Beispiel unten werden diese drei Indikatoren verwendet, um einen anhaltenden Abwärtstrend bei EUR/USD zu bestätigen.

Steigung der linearen Regression, gleitender Durchschnitt und Stochastik bestätigen einen Abwärtstrend für EUR/USD

Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass die vergangene Performance kein Indikator für eine zukünftige Wertentwicklung ist und es keine 100-prozentigen Garantien für die Richtigkeit gibt. Ein Händler muss deshalb aufmerksam bleiben und Werkzeuge des Risikomanagements zusätzlich zu seiner Strategie einsetzen.

Wie erfolgt die Einrichtung?

Zur Einrichtung des Indikators suchen Sie diesen im Bereich „Trend“ des Indikatormenüs.

Der Indikator Steigung der linearen Regression auf der Plattform IQ Option

Das Werkzeug bietet Standardeinstellungen, fortgeschrittene Händler können allerdings die Periode des Indikators anpassen: je höher dieser Wert gesetzt ist, desto aussagekräftiger sind die Messungen im Normalfall. Alles hängt von der Strategie ab, die man als Händler verfolgt.

Haben Sie den Handel mit diesem Indikator bereits getestet? Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen in den Kommentaren unten mit.

Jetzt handeln