7 min read 

Sind Marihuana-Aktien ihr Geld wert? David Kretzmann, Chefanalyst bei Motley Fool, glaubt, dass Cannabis die neue Kryptowährung werden könnte. Denken Sie an den Kauf von Bitcoins 2013, als ein Coin lediglich 130 USD kostete, aber zum Ende 2017 für 19.535 USD verkauft wurde. Im angegebenen Zeitraum stieg BTC auf das 150-fache. Nicht jeder ist davon überzeugt, dass Marihuana-Aktien jemals ein solches Wachstum zeigen werden. Jedoch kann dieser neue Typ von Vermögenswerten für die Anleger von großem Nutzen sein, die wissen, wie man damit handelt.

Wie kann man von Marihuana-Aktien profitieren?
Einige Experten glauben, dass die Krypto- und die Cannabisbranche viele Gemeinsamkeiten haben

5 Cannabis-Aktien und ein Cannabis-ETF sind auf der Plattform IQ Option verfügbar (handelbar als CFDs). Lesen Sie diesen Artikel, um mehr über diese Vermögenswerte und die Möglichkeiten, sie zu handeln, zu erfahren. Betrachten wir zuerst die komplette Liste der sich auf Marihuana beziehenden Vermögenswerte:

NameTyp
AURORA CANNABIS INCStock
CANOPY GROWTH CORPStock
CRONOS GROUP INCStock
TILRAY INC-CLASS 2 COMMONStock
ANHEUSER-BUSCH INBEV-SPN ADRStock
ETFMG ALTERNATIVE HARVESTETF

Warum sollte man CFDs auf Cannabis-Aktien handeln?

Viele Jahre war der Handel mit Marihuana eine illegale Beschäftigung von Pseudogangstern. Das änderte sich 2012, als Colorado und Washington die ersten zwei US-Bundesstaaten waren, die den Freizeitkonsum von Cannabis legalisierten. Seitdem befassen sich diverse große Unternehmen mit dem Anbau und dem Vertrieb von Cannabis. Einige davon gingen an die Börse und warben um internationale Investoren.

Sicher überrascht es Sie nicht, dass die Änderungen der Gesetzgebung in den USA einen Domino-Effekt auslösten. Die Vereinigten Staaten sind weltweit der führende Produzent von Cannabis. Außerdem sollen 16,3 % der 327 Millionen Einwohner Cannabis konsumieren.

Wie kann man von Marihuana-Aktien profitieren?
Gesetzlicher Status des Freizeitkonsums von Cannabis nach Ländern (blau = legal)

Derzeit ist Marihuana in vier Ländern vollständig legalisiert: Kanada, Georgien, Südafrika und Uruguay. Damit sind Unternehmen aus den USA und Kanada unbestritten führend in der Branche. Nach der Meinung verschiedener Experten bietet die Marihuanaproduktion wie jede andere junge Industrie unübertroffene Möglichkeiten für diejenigen, welche 1) die richtigen Unternehmen für die Anlage herausfinden, und 2) dies schneller als der restliche Markt tun.

Wie werden Marihuana-Aktien gehandelt?

Wie bei jedem anderen börsengehandelten Vermögenswert gibt es keine absolut beste Strategie für den Handel mit Marihuana-Aktien. In wenigen Jahren hat sich die Marihuana-Industrie von einer illegalen Beschäftigung zu einem millionenschweren Geschäftszweig entwickelt. Zu wissen, wann man CFDs auf Aktien der entsprechenden Unternehmen kaufen und verkaufen sollte, kann beeindruckende Ergebnisse bringen.

Wie kann man von Marihuana-Aktien profitieren?
Auf Cannabis ausgerichtete ETFs können mittel- und langfristig gehandelt werden

Vergessen Sie nicht, dass Marihuana abgesehen von dem aktuellen Hype viele Gemeinsamkeiten mit weniger extravaganten Rohstoffen aufweist. Dürren und heftige Niederschläge können (und tun dies meistens auch) den Ertrag und Marktpreis von Marihuana beeinflussen. Schlechte Ernten schlagen sich in der Regel in niedrigeren Aktienkursen nieder. Jahreszeitliche Besonderheiten wie bei Getreide und Kartoffeln spielen ebenfalls eine Rolle.

Auch andere Faktoren, wie Managementprogramme, Rückkäufe und Maßnahmen zur Kostensenkung wirken sich direkt auf den Aktienkurs aus. Insgesamt gesehen sind Marihuanaproduzenten aus der Sicht des Marktes einfach Unternehmen, die ihre Produkte verkaufen. Je mehr Geld sie erwirtschaften, desto höher wird ihr Aktienkurs steigen, und umgekehrt. Das Fehlen konkreter Ergebnisse wird zur Verringerung des Börsenwertes führen.

Indikatoren der technischen Analyse, die für andere Aktien funktionieren, werden dies auch genauso gut für Marihuana-Aktien tun. Nutzen Sie Ihr persönliches Handelssystem und schauen Sie, ob es für das Unternehmen Ihrer Wahl funktioniert. Hier gibt es mehr Informationen über die Technische Analyse.

Denken Sie daran, dass Aktien von cannabisorientierten Unternehmen ungeachtet der hohen Erwartungen und des mittelfristigen Wachstumspotentials wie jeder andere Vermögenswert enttäuschen können. Auf IQ Option müssen Sie keine Aktien eines Unternehmens kaufen, um diese verkaufen zu können. Wie bei jedem anderen Wert können Händler überlegen, eine Short(Verkaufs)-Position zu eröffnen, wenn ein Kursverfall erwartet wird. Sie können sowohl auf positive als auch auf negative Kursbewegungen von Marihuana-Aktien spekulieren. Aktuell ist die Branche sehr volatil und das Handelsvolumen hoch, sodass es diverse Handelsoptionen gibt. Aber auch das kann sich ändern, da es beim Handeln keine Garantien gibt.

Zur Plattform