Schlagwörter:
2 min read 

Niedrige Inflation – das momentane Schlüsselproblem der Eurozone. Auf der letzten Sitzung der Leiter der europäischen Zentralbank, wurde beschlossen den Leitzins für Einlagen auf dem gleichen Niveau zu lassen (-0.00% -0.40% dementsprechend).

Der Präsident der EZB Mario Draghi sagte, dass auf dieser Sitzung keine zusätzlichen Maßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft getroffen werden und der Rückkauf von Vermögenswerten auf dem gleichen Niveau bleibt.

Andererseits, spielen die Leiter der Bank von Japan mit der regelmäßigen Senkung der Steuersätze und mit der Durchführung verschiedener Interventionen ein gefährliches Spiel. Wachstum oder Senkung der Kursnotierungen deutet nicht auf die Stärke einer Währung im Verhältnis zu einer anderen, sondern auf die Schwäche eines Vermögenswertes.

In dem Fall, wenn die Daten des Verbraucherpreiseindexes in Japan besser als die Erwartungen sein werden, wirkt es sich positiv auf den Wert des japanischen Yens aus.

EURJPY Chart:

EUR/JPY Industrieproduktion (Monat) (Aug)

Auf dem Chart EURJPY-D1 geht eine Seitwärtsbewegung der Kursnotierungen weiter, trotz der Tatsache, dass von Zeit zu Zeit eine kleine aufsteigende oder absteigende Preiskorrektur beobachtet wird.

Laut dem Indikator der technischen Analyse „CCI“ Ist die Kursnotierung in die „Neutrale Zone“ zurückgekehrt und nun wird eine Seitwertsbewegung der Kursnotierungen erwartet.